Buchtipps für die Krise - Die TOP 3 Buchempfehlungen unserer LehrgangsleiterInnen
Buchtipps_Buchempfehlungen_Krise_Lesestoff

Buchtipps für die Krise – Die TOP 3 Buchempfehlungen unserer LehrgangsleiterInnen

Buchtipps für die Krise! Warum? Wie viele andere Länder auch, befindet sich Österreich im Moment im Ausnahmezustand. Gesetzlich vorgeschriebene Ausgangsbeschränkungen sehen es vor, dass wir alle unsere Häuser bzw. Wohnungen so wenig wie unbedingt nötig verlassen. Viele von uns arbeiten nun von zu Hause aus und das Treffen sozialer Kontakte (die nicht dem eigenen Haushalt angehören), soll weitestgehend vermieden werden. Bildungseinrichtungen, öffentliche Gebäude und Einrichtungen, sowie ein Großteil der Geschäfte und Shops haben geschlossen. Auch unser NEVEREST Seminarbetrieb kann vorerst leider nicht regulär weiterlaufen. Wir sehnen aber schon sehr stark den Tag herbei, an dem wir endlich wieder im Seminarraum (indoor oder outdoor 😉 ) zusammenkommen und gemeinsam mit- und voneinander lernen können.

Und damit euch bis dahin zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt, und ihr auch jetzt von der Ferne, vom Wissen und der Erfahrung unserer Lehrgangsleiter und Lehrgangsleiterinnen profitieren könnt, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Wir haben unsere Lehrgangsleiter*innen nach ihren Buchtipps für euch gefragt!

Genauso breit gefächert und divers wie unser Lehrangebot sind natürlich auch die Interessen und Spezialgebiete unserer kompetenten Lehrgangsleiterinnen und Lehrgangsleiter. Von persönlichen Lieblingsbüchern über relevante Fachlektüre bis hin zu Buchempfehlungen für den Umgang mit der aktuellen Situation, ist hier bestimmt für jede*n von euch das Richtige dabei.

Max‘ Buchtipps:

Markus Frank-Schagerl ist nicht nur unser NEVEREST-Geschäftsführer, sondern auch der Lehrgangsleiter unserer Trainerausbildung. Seine Trainingsschwerpunkte liegen im Bereich Wissensvermittlung, Führung, Kommunikation & Sales. Er ist Lebens- und Sozialberater, NLP-Lehrtrainer und unterrichtet derzeit an diversen Hochschulen.

Welche Bücher kannst du für die Teilnehmer*innen der NEVEREST-Trainerausbildung (+Interessenten) empfehlen?

Abenteuer aus der Trainerhölle – Diverse

Ich habe lang überlegt, welches Buch hier passen könnte und habe mich dann für dieses entschieden. Warum? Viele namhafte Trainer*innen des deutschsprachigen Raums haben ihre herausforderndsten, skurrilsten und kritischsten Erlebnisse aus ihrer Berufstätigkeit in Form von Erzählungen beigetragen. Das Ganze liest sich wie das Transkript einer Selbsthilfesitzung der Trainingsbranche. Mit viel Humor und Augenzwinkern werden aber auch Strategien und Lösungen für kritische Seminarsituationen aufgezeigt und reflektiert. Dadurch gibt es viel zu schmunzeln und zu lernen. Klare Leseempfehlung für alle, die bereits den Trainerberuf ausüben, oder darin Fuß fassen wollen.

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen?

Anleitung zum Unglücklichsein – Paul Watzlawick

Dieses Buch ist ein Klassiker und in seiner Gesamtheit schon eine Intervention. Ich habe es schon unzählige Male gelesen und werde das wohl auch in der Zukunft noch öfters tun. Watzlawick fühlt darin den Denkmustern und -abläufen auf den Zahn, die uns unglücklich machen. Das Buch ist schnell gelesen, auf eine leichte, unterhaltsame Art geschrieben und leitet uns humorvoll an, das eigene Denken zu hinterfragen.

Dieses Hinterfragen eigener Denkmuster ist jedenfalls auch in der gegenwärtigen Situation empfehlenswert, um in Zeiten von Quarantänen und Maskenverordnungen nicht „unglücklich“ zu werden.

Trotzdem Ja zum Leben sagen – Viktor E. Frankl

Viktor Frankl gilt als Begründer der Logotherapie (kommt von griech. lógos „Sinn, Gehalt“) und war als Jude ab 1942 in mehreren Konzentrationslagern inhaftiert, bis er 1945 von der US-Armee befreit wurde. Seine Frau und viele weitere Familienangehörige kamen dabei ums Leben. In seinem Buch „Trotzdem Ja zum Leben sagen“ verarbeitet er seine Erlebnisse und Eindrücke aus psychologischer Sicht. Dabei schreibt er dem „Sinn“ nicht nur bei Fragen des Überlebens eine zentrale Bedeutung zu. Das Buch ist berührend und lehrreich.

Gerade in Krisenzeiten wie der jetzigen kann es helfen, sich laufend auf den Sinn von eigenen Handlungen zu besinnen bzw. ihnen einen Sinn zu geben.

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat?

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke – Joachim Mayerhoff

Das Buch hab ich selber empfohlen bekommen. Joachim Mayerhoff beschreibt darin autobiografisch seine Erlebnisse auf der Schauspielschule und bei seinen Großeltern bei denen er währenddessen gelebt habt. Ich habe das Buch als Hörbuch konsumiert und ich musste mehrmals laut lachen und es hat mich durchgehend amüsiert. Das schaffen Bücher nicht immer. Klare Lese- und wenn geht: Hörempfehlung. Das Hörbuch gewinnt hier nochmal zusätzlich, da es von Mayerhoff selbst gelesen bzw. gesprochen wird. Gute-Laune-Literatur.

Jenny’s Buchtipps:

Jennifer Frank-Schagerl ist die Lehrgangsleiterin unserer NEVEREST-Erlebnispädagogik Ausbildung.

Welches Buch kannst du für die Teilnehmer*innen der NEVEREST-Erlebnispädagogik Ausbildung (+Interessenten) empfehlen und warum?

Naturspiele Hits – Ökotopia

Das Buch „Naturspiele Hits“ von Ökotopia kommt mir da gleich in den Sinn, da es sehr viele ganz einfache Naturspiele beinhaltet, die Eltern, Kinderbetreuer*innen etc. jetzt auch mit ihren Kindern im Garten machen können. Das ist gelebte Erlebnispädagogik im eigenen Garten, wenn man sonst gerade nicht viele Möglichkeiten hat, sich draußen auszutoben.

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen?

Wildkräuter-OutdoorkücheJennifer Frank-Schagerl

Wildkräuter-Outdoorküche für KinderJennifer Frank-Schagerl; Corinna Frank

Wildkräuter-Outdoorküche und Wildkräuter-Outdoorküche für Kinder. Diese beiden Bücher beschreiben die Kräuter die wir das ganze Jahr über im Garten und direkt vor unserer Haustüre finden. Gratis, müllfrei, saisonal und regional. Wer außerdem weiß was uns die Natur freiwillig zur Verfügung stellt, braucht keine Hamsterkäufe zu tätigen. Dann finden wir frische Vitamine auch in unserem eigenen Garten.

In beiden Büchern finden sich jeweils mehr als 30 Rezepte die man ganz einfach, mit wenigen Grundzutaten kochen kann. Auch das, hilft in Krisenzeiten, denn auch die Grundzutaten haben wir fast immer zuhause.

Warum ich hier beide Bücher anführe? Wer Kinder hat, entscheidet sich für Wildkräuter-Outdoorküche für Kinder. In dem Buch sind 16 Wildkräuter beschrieben, die kein gefährliches Verwechslungspotenzial aufweisen und die Kinder können bei den Rezepten selbst handanlegen und fleißig mitkochen.

Für alle anderen die gerne mit der Natur kochen, oder es ausprobieren wollen empfehle ich die Wildkräuter-Outdoorküche. Die Rezepte können nach der Coronakrise dann auch am Lagerfeuer und am Campingkocher zubereitet werden.

Und kleiner wichtiger Hinweis zum Schluss für alle die noch nicht überzeugt sind Löwenzahn, Gänseblümchen, Brennnessel und Co im eigenen Essen zu verwenden: Wildkräuter haben um ein Vielfaches mehr an Vitaminen und Nährstoffen als jegliches Kulturgemüse UND sie sind superleicht verfügbar. Hast du schon mal geschaut, welche Delikatessen, sich vielleicht sogar in deinem Garten verstecken? Nein? Na dann los! Mein Blogartikel Essbare Wildkräuter – Diese 5 findest du vor deiner Haustür hilft dir dabei!

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat?

Das nächste Mal bleib ich daheim: Umweltbewusstsein im Gepäck – Claudia Endrich

Das Buch einer lieben Bekannten von mir hat mich sehr beeindruckt und sehr zum Nachdenken angeregt. Welche Auswirkungen unsere Flugreisen auf die Umwelt haben, hat sie anhand ihrer eigenen Person, mit sehr viel Selbstironie beschrieben. Das mag ich!

Eunike’s Buchempfehlungen:

Eunike Grahofer ist unsere Lehrgangsleiterin der Kräuterpädagogik Ausbildung. Sie ist selbst Autorin und liebt es ihr beeindruckendes Kräuterwissen mit Begeisterung weiterzugeben. In unserem Blog teilt sie Die 5 besten Hausmittel gegen Husten, Die 12 besten Hausmittel gegen Durchfall, Die 10 besten Hausmittel gegen Übelkeit sowie Die besten Hausmittel gegen Schnupfen mit euch und erklärt euch, wie man Ringelblumensalbe selber machen mit nur 3 Zutaten – einfache Anleitung kann.

Welches Buch kannst du für die Teilnehmer*innen des NEVEREST-Wildkräutertrainer-Lehrgangs (+Interessenten) empfehlen?

Ich konnte mich nicht zwischen diesen beiden Klassikern entscheiden, daher beide Bücher:

Was blüht denn da? – Marianne Golte-Bechtle, Roland Spohn, Margot Spohn

Dieses Pflanzenbestimmungsbuch ist nach den Blühfarben der Pflanzen strukturiert. Finden wir in der Natur eine blau blühende Pflanze und wollen wissen wie sie heißt, dann sehen wir im Buch die blau eingefärbten Seiten durch. Bei gelben Blüten durchblättern wir die gelb eingefärbten Seiten – ein handliches Buch, dass sehr viele Pflanzen enthält und mit einem Preis von € 20,00 auch kostengünstig ist. 

Flora Helvetica – Konrad Laube, Gerhard Wagner, Andreas Gygax

Dieses Buch ist seit 20 Jahren die absolute Bibel der Pflanzenvielfalt und Pflanzenbestimmung für Mitteleuropa. Zum Mittragen auf Outdoor-Wanderungen ist es fast schon zu schwer, im Gegensatz zu den anderen Pflanzenbestimmungsbüchern ist hier wirklich jede, in Mitteleuropa wild wachsende Pflanze zu finden. Dafür liegt der Preis bei ca. € 150,00. 

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen? 

Eine ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch – Peter Graf

Ich habe ein eigenes Zimmer für meine Bücher, alles Sachbücher. Unter all den vielen, vielen Büchern zählt dieses zu meinen Lieblingsbüchern. Wir kennen die Gebrüder Grimm eher aus der Märchenwelt, ich liebe allerdings ihre Publikationen zur Deutschen Sprache, zu Ausdrucksformen und Herkunftshintergründen bzw. Geschichten unserer Wörter. Dieses Buch voller genialer Wortblüten (wie beispielsweise Hummelhirn, Launenfieber, schwatzschweifig, Unfallschwanger, Vernunftlangsam, storchschnabelisieren, uvm.) lässt ein humoriges Bild um das nächste im Kopf entstehen. Zeitgleich erzeugt es ein tiefsinniges Nachdenken und Hinterfragen und katapultiert einen in eine längst vergessene Welt mitsamt ihren Weltbildern. Vielleicht sind wir dieser Welt ja gerade näher als wir denken…

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat? 

The Cabaret of Plants: Forty thousand years of plant life and the human imagination – Richard Mabey

Dieses Buch lese ich gerade in den Endzügen, es erzählt die Geschichte der Pflanzen, ihre Funktionsweisen als Lebenskünstler und  Trickbetrüger auf unterhaltsame Weise. Eine Reise in die Kultur- und Lebensgeschichte unserer Pflanzenwelt.

Rudi’s Buchempfehlungen:

Rudolf Eiser ist der Lehrgangsleiter unserer Outdoor Guide Ausbildung. Sicherheit und Notfallmanagement sowie die Optimierung und Funktionalität von Outdoor Ausrüstung sind seine Spezialgebiete. In unserem Blog verrät er euch außerdem was ihr zu Bushcraft in Österreich oder zur Wanderführer Ausbildung in Österreich wissen müsst und zeigt euch sogar, wie ihr euren Der DIY-Outdoorsessel schnell selbst basteln könnt.

Welches Buch kannst du für die Teilnehmer*innen des NEVEREST-Outdoor Guide-Lehrgangs (+Interessenten) empfehlen?

Baumknoten: für Kletterer und Bodenleute – Dirk Lingens

Ein Buch vom Praktiker für Praktiker. Nicht nur Knoten, sondern auch Anwendungsbeispiele werden ausführlich erklärt und laden zum Nachmachen ein. Und wenn es nur mit einem kurzen Stück Schnur zuhause auf der Couch ist. Das nächste Seminar bei dem man Knoten braucht kommt bestimmt…

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen?

Der Ruf der Stille – Michael Finkel

Als Eremit jahrzehnte lang alleine im Wald leben und trotzdem immer von anderen Menschen abhängig sein. Dieses Buch lädt sehr kontrovers zur Reflexion über sich (nicht nur) in der aktuellen Situation ein.

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat?

Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler – Lothar Papula

Im Moment lese ich dieses Buch, weil ich es für mein Studium brauche. Ich kann es aber besten Gewissens auch für den Privatgebrauch weiterempfehlen, weil es diffizile Bereiche sehr gut verständlich macht und weil Mathe meiner Meinung nach einfach geil ist! 😉

Ilse’s Buchtipps:

Ilse Lethmayer ist die Lehrgangsleiterin unserer Supervision Ausbildung für LSB. Sie ist selbst Lebens- und Sozialberaterin, NLP-Lerntrainerin, Aufstellungsleiterin und liebt es, ihre er- und gelebten Erfahrungen verbunden mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und Belegen in authentischer Weise ihren Teilnehmer*innen näherzubringen.

Welches Buch kannst du für die Teilnehmer*innen des NEVEREST-Lehrgangs Supervision für LSB (+Interessenten) empfehlen?

Für alle, die an Supervision für Lebens- und Sozialberater*innen interessiert sind, kann ich wärmstens, die Beiträge zur Sozialisation des Haushundes von Thorleif Schjelderup-Ebbe 1922 in Gruppendynamische Aspekte der Führung empfehlen.

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen?

Im Einklang mit der göttlichen Matrix – Gregg Braden

Spiritualität trifft hier auf Wissenschaft. Dieses Buch zeigt uns verschiedene Perspektiven auf, „wie wir mit Allem verbunden sind“. Definitiv ein interessantes Buch, um in dieser Zeit den eigenen Horizont zu erweitern.

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat?

Tatort Zelle – Siegfried Kiontke

Im Moment lese ich dieses Buch. Es beschreibt, die (teils gefährlichen) Auswirkungen, die Elektrosmog auf unseren gesamten Organismus hat. In der heutigen Zeit, in der wir rund um die Uhr und überall von Technologie umgeben sind, definitiv ein höchst interessantes Thema. Das Buch kann ich definitiv weiterempfehlen!

Sandra’s Buchtipps:

Sandra Krempl-Spörk ist unsere Lehrgangsleiterin der Lebens- und Sozialberater Ausbildung. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Trainer Ausbildung, der Teamentwicklung, Coaching-Ausbildungen und Lehrlings- sowie Ausbilder-Trainings. Hierbei lässt sie stets zahlreiche Bewegungselemente und Kreativitätstechniken in ihre Trainings einfließen. 

Welches Buch kannst du für die Teilnehmenden (+Interessenten) der NEVEREST-LSB Ausbildung empfehlen?

Krisenintervention: Ein fallorientiertes Arbeitsbuch für Praxis und Weiterbildung – Stefanie Kunz, Ulrike Scheuermann, Ingeborg Schürmann

Dieses Buch kann ich sehr empfehlen, wenn du aus Geschichten am besten lernst. Praxisnahe Fälle werden hier bildhaft erzählt und mit anwendungsorientierten Methoden bearbeitet. Ein Blick in die Zukunft?!

Welches Buch kannst du für die Teilnehmenden (+Interessenten) der NEVEREST-Profiling Ausbildung empfehlen?

Gefühle lesen – Paul Ekman

Ein großartiges Buch, wenn es um die Entstehung, den Umgang und das Erkennen von bewussten, sowie „verborgenen“ Emotionen geht. Eine Kompetenz, welche nicht nur Profilern und Profilerinnen in ihrem Alltag hilft, sondern auch für Trainer und Coaches sehr nützlich sein kann. 

Welches Buch kannst du für die Teilnehmenden (+Interessenten) der NEVEREST-Trainerausbildung empfehlen?

Train the Trainer – Michael Birkenbihl

Das Buch ist eine großartige Basislektüre für die Zusammenarbeit mit Menschen. Es ist möglich in jedem Kapitel in ein anderes, spannendes Verhaltens- und Denkmuster von Menschen hineinzuschnuppern. 

Welches Buch kannst du allgemein empfehlen, um mit der vorherrschenden Situation besser umzugehen?

The big five for life: Was wirklich zählt im Leben – John Strelecky

„Denn wer ein Wozu im Leben hat, erträgt fast jedes Wie.“

Nietzsche

Nutze doch die Zeit um herauszufinden wer/was deine „Big Five“ sind. Wenn du diese kennst und weißt was dir wirklich wichtig ist; was am Ende in deiner Galerie des Lebens hängen soll, dann ist es gar nicht so schwer den Fokus auf die für dich richtigen Dinge zu lenken und glücklich zu sein. Entzieh dich dem Stress gut genug zu sein, oder mit anderen mithalten zu wollen. Finde heraus, was dich glücklich macht und versuche danach zu leben. Und das geht in jeder Situation! 😉

Welches Buch kannst du im Moment selbst nicht aus der Hand legen bzw. welches Buch hast du zuletzt gelesen, dass dich sehr gefesselt/geprägt/beeindruckt hat?

Process Therapy Model – die sechs Persönlichkeitstypen und ihre Anpassungsformen – Taibi Kahler

Ein sehr spannendes Buch, welches sich mit Anteilen in uns beschäftigt, mit Stressleveln und unaufgearbeiteten Aufgaben in gewissen Lebensphasen. Der Coachingansatz mit Lebens- und Phasenthemen zu arbeiten um auf mögliche Metathemen schneller zu kommen ist faszinierend und äußert effizient. Ich würde aber auf jeden Fall den ersten Teil Prozesskommunikation: Der Schlüssel für konstruktive Kommunikation davor empfehlen, da die Bücher aufbauend sind und so ein leichteres Verständnis möglich ist. 

Viel Spaß beim Schmökern! 😀

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
Scroll to Top