Outdoor Guide Ausbildung

Menschen durch die Natur führen!
  • Outdoor Guide Ausbildung
  • Einstieg jederzeit möglich
  • Flexibler Aufbau
  • Vielseitig einsetzbar
  • Berufsbegleitend
  • Zertifizierte Ausbildungsqualität
NEVEREST Hauptbild 2023 - Outdoor Guide 600x600 Sonne Rucksack Wandern Hut

Dauer

5 Module | 17 Tage

Umfang

258 UE

Investition

2.448 Euro

Abschluss

Dipl. Outdoor Guide

Ort

NÖ & STMK

Nächster Einstieg

10.02.2023
Das Geheimis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.
-- Mark Twain

Berufsbegleitende Outdoor Guide Ausbildung

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Dipl. Outdoor Guide in Niederösterreich und der Steiermark:

  • Du möchtest Gruppen in der Natur führen?
  • Du bist gerne draußen unterwegs?
  • Du suchst nach einem flexiblen Ausbildungsaufbau?
  • Du lernst gerne in einem persönlichen Umfeld?
Infomappe herunterladen
Outdoor Guide Biwakieren Wildnis Gruppe Natur Frischluft

Grundlegendes zum Diplomlehrgang Outdoor Guide

Die Natur gibt uns mehr als wir für möglich halten. Outdoor Guides sind mit Gruppen draußen im Freien unterwegs und helfen dabei die Natur wieder zu einem Zuhause zu machen. Im Rahmen des Lehrganges lernen wir uns draußen wieder wohl zu fühlen, sind bereit auf gewohnten Komfort zu verzichten und finden dabei ein Stück weit zu uns selbst. Alles, was du brauchst, um mit Gruppen auch mehrere Tage draußen zu „wohnen” lernst du in dieser Ausbildung. Von Campgestaltung über Orientierung bis hin zu Notfallmanagement, rechtliche Grundlagen, sowie Materialkunde.

Bei der Ausbildung zum Outdoor Guide begibst du dich auf eine Reise in die Natur und zu dir selbst. Die Ausbildung wird nach deinem Abschluss nicht nur deinen Teilnehmenden große Entwicklungspotenziale ermöglichen, sondern auch dir selbst im Rahmen des Lehrganges. Du wirst deine eigenen Grenzen kennen lernen, dich mit ihnen auseinandersetzen, sie überwinden oder bewusst beibehalten. Du wirst erfahren wie viel dir die Natur geben kann, wenn du es zulässt.

Hier bist du richtig, wenn du ...
  • als Outdoor Guide tätig sein möchtest
  • Gruppen draußen führen willst
  • auf die gewohnte Komfortzone verzichten willst und kannst
  • Menschen den Bezug zur Natur zurückgeben möchtest
Unsere Ö-Cert-Zertifizierung: Dein Zugang zu finanziellen Förderungen

Wir sind Ö-Cert zertifiziert. Dadurch kannst du bei zahlreichen Förderstellen um Bildungsförderung ansuchen.
Informiere dich über deine Fördermöglichkeiten.

Deine Vorteile im Überblick

  • Einstieg laufend möglich! Durch unser zirkuläres System kannst du bei fast jedem Modul in die Ausbildung einsteigen und entscheidest, wann du beginnst und wann du fertig wirst.
  • Du kannst an bereits besuchten Modulen kostenfrei ein weiteres Mal als Wiederholer*in teilnehmen.
  • Persönliche Betreuung in überschaubaren Gruppengrößen und ein familiäres Klima sind für uns selbstverständlich.
  • Flexible Zahlung – du kannst bei uns modulweise zahlen oder durch Einmalzahlung.
Outdoor Guide Feuer machen Feuerstelle Bushcraft Steine
Outdoor Guide Campen Draußen Zelten Natur See Abenteuer

Inhalte und Methoden des Outdoor Guide Lehrgangs

  • Orientierung im Gelände
  • Streckenplanung von Touren
  • Ausrüstungsplanung von Touren
  • Notfallmanagement von der vorbeugenden Unfallvermeidung, Gefährdungsermittlung, bis hin zu rascher und richtiger Outdoor–Erste Hilfe, Safety Talk
  • Campgestaltung in der Natur, inklusive Verpflegung für Gruppen im Freien
  • Rechtliche Grundlagen und Abgrenzungen zu verwandten Angeboten
  • Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung in der Natur
  • eigene Führungspersönlichkeit stärken, leiten von Gruppen
  • Wildnis- und Survival-Skills, von Feuermachen, Wasseraufbereitung bis hin zur Outdoor-Küche

Für wen ist der Diplomlehrgang Outdoor Guide geeignet?

  • Interessierte, die Menschen durch die Natur führen wollen und mit kürzeren Touren bis Mehrtagestouren Menschen Naturerfahrungen ermöglichen wollen
  • Menschen die gerne wandern und diese Leidenschaft mit anderen teilen wollen
  • Trekkingtourenerfahrene die dieses Hobby zum Beruf machen wollen
  • Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen
  • Ferienbetreuerinnen und Ferienbetreuer
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Campleiterinnen und Campleiter
  • Alle, die gerne mit Menschen in der Natur unterwegs sein möchten
Outdoor Guide Iglu Bauen Gemeinsam Freude Schnee Eis Winter Kalt
Outdoor Guide Boot Fahren See Paddeln Gruppendynamik Aktivität

In welchen Bereichen sind Outdoor Guides tätig?

In diesen Tätigkeitsfelder sind Outdoor Guides unter anderem tätig:

  • Leitung eigener Touren im Freien
  • Mitarbeit bei Outdoor-Projekten in Sozialeinrichtungen oder Nationalparks
  • Ferienbetreuungen & Freizeitbetreuungen
  • Wildniscamps
  • Trekking-Touren & Camps
Voraus­setzungen
Ausbildungs­umfang
Abschluss­aufgaben
Besonder­heiten
  • Interesse für die Arbeit mit Gruppen
  • Interesse für das Medium Natur
  • Grundlegende körperliche Gesundheit und Fitness
  • Bereitschaft zum Verzicht auf gewohnten Hotelkomfort
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • 145 UE Präsenztraining
  • mind. 113 UE zusätzlicher Lern- und Arbeitsaufwand
Gesamtumfang des Lehrgangs: 258 UE
  • Praktische Durchführung eines mehrtägigen Praxisprojekts gemeinsam mit der Ausbildungsgruppe
  • Planung und Durchführung einer zweitägigen Wanderung mit einer zweiten vertrauten Person deiner Wahl
  • Fristgerechte Abgabe von „Hausübungen“

Dieser Lehrgang teilt sich bereits 3 Module mit unserem Erlebnispädagogik Lehrgang und 2 Module mit unserem Outdoor Trainer Lehrgang. So ist auch ein Upgrade auf einen dieser beiden Lehrgänge problemlos möglich. Die Module Erweiterte Outdoorkompetenzen und das Praxisprojekt sind ausschließlich im Outdoor Guide Lehrgang enthalten.

Durch unser zirkuläres System kannst du bei jedem Modul (mit Ausnahme des Praxisprojektes) in die Ausbildung einsteigen.

Hast du noch Fragen?
Wir haben Antworten!
Pro Anmeldung pflanzen wir 10 Bäume:

Für jeden Lehrgang, den du bei uns buchst, pflanzen wir 10 Bäume für dich. Dank unserer Umweltpartnerschaft mit Eden Reforestation Projects kannst du dazu beitragen, extreme Armut zu reduzieren und Wälder wieder aufzubauen. Wenn du mehr über das Projekt erfahren möchtest, schau doch einfach hier vorbei: Eden Reforestation Projects

Komm zum Infoabend und lerne uns persönlich kennen!

Die Wahl des richtigen Ausbildungsinstituts kann sich schon mal schwierig gestalten. Wir verstehen das und laden dich deshalb zu einem persönlichen Kennenlernen im Rahmen eines Online-Infoabends ein.
Zu den Terminen der Infoabende
Die Teilnahme am Infoabend ist selbstversändlich kostenlos und unverbindlich.

Modulübersicht Zirkuläre Outdoorlehrgänge

Modul Erlebnis­pädagogik Outdoor Trainer Outdoor Guide
Notfall­management
Materialkunde
Recht & Logistik
Citybound
Kooperative Abenteuer­spiele
Gruppendynamik
Landart
Wasser, Wald & Wieder
Adventure Days
Active Retreat
Supervisions­abende
Erweiterte Outdoor Kompetenzen
Outdoor Guide Praxisprojekt

Unsere nächsten Infoabende

13.02.2023 | 19:00
Infoabend@home - Outdoor Schwerpunkt
Jetzt anmelden
22.02.2023 | 19:00
Infoabend@home - Indoor Schwerpunkt
Jetzt anmelden
28.03.2023 | 19:00
Infoabend@home - Outdoor Schwerpunkt
Jetzt anmelden
09.05.2023 | 19:00
Infoabend@home - Indoor Schwerpunkt
Jetzt anmelden

Die nächsten Termine des Lehrgangs

Datum Modul
10.02. - 12.02.2023 Recht und Logistik
31.03. - 02.04.2023 Notfallmanagement - Rasch richtig reagieren
12.04. - 12.04.2023 Outdoor Guide Praxisprojekt Planung
16.06. - 18.06.2023 Recht und Logistik
28.06. - 28.06.2023 Outdoor Guide Praxisprojekt Planung
13.07. - 16.07.2023 Erweiterte Outdoor Kompetenzen
21.07. - 23.07.2023 Materialkunde - Sicher draußen unterwegs
24.08. - 27.08.2023 Outdoor Guide Praxisprojekt
Zu den Lehrgängen anmelden
NEVEREST Infomappe Mockup Outdoor Guide Diplomlehrgang

Infomappe anfordern

Fordere jetzt unentgeltlich und unverbindlich unsere Infomappe an:

Häufig gestellte Fragen

  • Finden die Module der Erlebnispädagogik, Outdoortrainer, Outdoor Guide, Wildkräutertrainer und Selbstversorger Lehrgang auch bei Schlechtwetter statt?

    Ja, unsere Ausbildungen der Outdoor Akademie finden bei jeder Wetterlage statt. 

  • Kommen bei der Erlebnispädagogik-, Outdoortrainer und Outdoor Guide Ausbildung neben den Lehrgangskosten noch zusätzliche Kosten auf mich zu?

    Es kommen nur wenige zusätzliche Kosten auf dich zu.

    Verpflegung: Meistens wird bei den Modulen gemeinsam gekocht, da die Verpflegung von Gruppen auch Lehrinhalt der Ausbildung ist.

    Nächtigung: Wie hoch deine Kosten für die Nächtigung sind, bleibt bei einem Großteil der Module dir selbst überlassen. Es gibt meistens eine sehr kostengünstige Möglichkeit zum Campieren. Wenn du auf mehr Komfort Wert legst, gibt es ebenfalls entsprechende Nächtigungsmöglichkeiten in der Nähe.

    Anreise: Da uns der Schutz der Umwelt am Herzen liegt empfehlen wir wo immer möglich Fahrgemeinschaften zu gründen.

  • Können bei den zirkulären Outdoor Lehrgängen (Erlebnispädagogik, Outdoor Trainer, Outdoor Guide) bereits absolvierte Module verfallen?

    Nein. Wie lange du für den Lehrgang brauchst, entscheidest du. Du musst die Ausbildung nicht in einer bestimmten Zeit fertig machen. Wenn du ein Modul absolviert hast, verlierst du es nicht mehr. Nach Absolvierung aller Module des Lehrgangs, erhältst du dein Diplom.

  • Sind eure Lehrgänge Erlebnispädagogik, Outdoor Training & Outdoor Guide staatlich und international anerkannt?

    In Österreich gibt es grundsätzlich keine gesetzlichen Vorgaben, was etwa ein Erlebnispädagoge oder eine Erlebnispädagogin, eine Outdoor Trainerin oder ein Outdoor Guide können muss. Auch die Dauer und Inhalte der Erlebnispädagogik–Ausbildung sind in Österreich nicht reglementiert.

    Aus diesem Grund war es uns wichtig unsere Lehrgänge aufZAQ zertifizieren zu lassen. http://www.aufzaq.at/

    Das ist die Zertifizierungsstelle des Bundesministeriums für Familien und Jugend. Somit sind die Ausbildungen die du bei uns besuchst in jedem Fall in Österreich und Südtirol anerkannt.

    Aber auch das wäre nicht zwingend notwendig, da du in Österreich und auch in vielen anderen Ländern theoretisch auch ohne Ausbildung als Erlebnispädagogin oder Outdoor-Trainerin arbeiten dürftest. (weil es eben keine Reglementierung gibt)

    Das ist natürlich nicht unser Qualitätsanspruch, aber wir können niemanden davon abhalten. Darum versuchen wir jedenfalls unsere Leute so gut wie möglich auszubilden, damit sie sich mit dem, was sie danach tun wollen auch wirklich sicher fühlen und auch ihre anvertrauten Gruppen in besten Händen sind. Darum legen wir etwa auf Sicherheit großen Wert in unseren Ausbildungen.

    Damit du danach auch international Fuß fassen kannst, bekommst du von uns zusätzlich zu deinem Diplom auch eine exakte Aufschlüsselung deiner erworbenen Kompetenzen inklusive Arbeitsaufwand. So kannst du jederzeit vorweisen wie umfassend und fundiert deine Ausbildung war.

     

  • Sind für die Erlebnispädagogik-, Outdoortrainer- und Outdoor Guide Ausbildungen ein Erste-Hilfe Kurs notwendig?

    Ja, für unsere Ausbildungen zum Erlebnispädagogen, Outdoor Trainer oder Outdoor Guide benötigst du den Erste-Hilfe Kurs. Dieser muss allerdings nicht schon davor absolviert werden, sondern kann auch nach dem Beginn des Lehrgangs abgeschlossen werden. Der Kurs ist aber in jedem Fall Voraussetzung für den Erhalt des Diploms. 

  • Wann kann ich in den Outdoor Guide Lehrgang einsteigen?

    Mit Ausnahme des Outdoor-Guide-Praxisprojekts kannst du mit jedem Modul in die Ausbildung zum Outdoor Guide einsteigen. Du entscheidest Start und Ende deiner Ausbildung.

  • Was passiert, wenn ich ein Modul des Outdoor Guide Lehrgangs ausfallen lassen muss?

    Du entscheidest selbst, wie lange du für die Ausbildung brauchst. Hast du ein Modul absolviert, verlierst du es nicht mehr. Wenn du alle Module fertig hast, ob nach einem oder zwei Jahren, bekommst du dein Diplom zum diplomierten Outdoor Guide.

  • Was unterscheidet die Outdoor Guide Ausbildung von der Ausbildung zum Wanderführer?

    Wir haben zu diesem Thema einen Blogartikel verfasst. Hier findest du eine Gegenüberstellung des Lehrgangs mit der Wanderführer Ausbildung.

    Schau einfach bei unserem Blog vorbei: Wanderführer oder Outdoor Guide – Welche Ausbildung ist die richtige für mich?

  • Wie gestaltet sich die Verpflegung bei den Lehrgängen Erlebnispädagogik, Outdoor Guide und Outdoor Trainer?

    Wir verköstigen uns im Rahmen der Module überwiegend gemeinschaftlich. In erlebnispädagogischen Programmen spielt die Ernährung und das gemeinsame rituelle Essen eine große Rolle. Das heißt meistens wird gemeinsam gekocht. Ob in der Seminarraumküche, am Campingkocher, am Lagerfeuer oder im Erdofen. Hierbei ist uns wichtig, dass alle satt werden und dass auf alle Ernährungsbedürfnisse (vegan, vegetarisch, glutenfrei, zuckerfrei, histaminarm etc.) Rücksicht genommen wird. Die Gruppe entscheidet gemeinsam, was gekocht wird.

    Wir achten auch darauf, dass es kostengünstig ist und für dich nur noch wenig zusätzliche Kosten anfallen. Meisten kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit maximal 2 – 10 Euro pro Modul aus. Wenn wir outdoor unterwegs sind, bedienen wir uns natürlich auch an der Natur, verkochen Wildkräuter, Kochen am Lagerfeuer oder am Campingkocher und brauchen zusätzlich nur wenige Grundzutaten für ein köstliches Menü an dem alle satt werden. Grundlagen der Outdoor-Küche werden da natürlich ebenfalls vermittelt.

  • Wie ist die Regelung hinsichtlich Schlafplätze bei den Outdoor-Lehrgängen Erlebnispädagogik, Outdoor Trainer & Outdoor Guide?

    Du bekommst vor jedem Modul eine Teilnahmeinformation mit allen Infos zu dem jeweiligen Kursort zugeschickt. Nach dem Ort, wo das Modul stattfindet, richten sich auch die Kosten für die Unterkunft. Wir achten aber darauf, dass es bei jedem unserer erlebnispädagogischen Kursorte, die Möglichkeit gibt entweder kostenlos oder sehr günstig mit Schlafsack, Unterlegsmatte und Zelt zu übernachten. Wenn es dir wichtig ist, oder du aus körperlichen Gründen lieber eine Unterkunft mit mehr Komfort zum Schlafen brauchst, steht es dir frei, dir in der Nähe eine Unterkunft zu buchen oder zum Nächtigen nach Hause zu fahren, wenn der Kursort in deiner Nähe ist.

    Bei manchen Modulen ist die Übernachtung Teil des Programmes – das wird dann natürlich in der Teilnahmeinformation ausgeschildert.

  • Wie schließe ich den Outdoor Guide Lehrgang ab?

    Nach Absolvierung aller Module erhältst du dein Diplom. Für die Diplomierung als Outdoor Guide wird ein Projekt erarbeitet, das gemeinsam geplant, organisiert und durchgeführt wird. Dabei stellt die Gruppe ihr Wissen und Können unter Beweis. Individuelles Engagement jedes einzelnen Teammitglieds ist erforderlich und wird evaluiert. Darüber hinaus überprüfen wir, ob die Absolvent/ innen in der Lage sind nach hohen Sicherheitsmaßstäben zu arbeiten und die benötigten Materialien gekonnt einsetzen.

    Weiters führst du eine zumindest zweitägige selbstgeplante Wanderung mit einer vertrauten Person deiner Wahl durch und präsentierst deine Erkenntnisse vor der Gruppe.

    Die Erbringung von vorab kommunizierten „Hausübungen“ ist ebenfalls abschlussrelevant.

Bekannt aus ...

Fremdlogo ORFFremdlogo Kronen ZeitungFremdlogo ORF NÖFremdlogo NÖNFremdlogo KurierFremdlogo ServusTV
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner