Naturkosmetik selber machen - 5 einfache Rezepte
Autarkie_Naturkosmetik selber machen

Naturkosmetik selber machen – 5 einfache Rezepte

Hand aufs Herz: Kommt es bei dir auch hin und wieder vor, dass du bei der täglichen Körperpflege unter der Dusche stehst und aus Langeweile (oder vielleicht auch aus Neugier) anfängst, das Etikett der Shampooflasche zu lesen? Falls das bei dir nie der Fall ist, weil du eher zum Klub der „Unter der Dusche-Sänger*innen“ gehörst und lieber laut, falsch, aber mit Begeisterung ein Lied nach dem anderen trällerst, dann solltest du definitiv bei der nächsten Dusche mal eine kleine Gesangspause einlegen und einen Blick auf die Inhaltsstoffe deiner Pflegeprodukte werfen.

Diejenigen von uns, die das schon einmal gemacht haben wissen nämlich: leicht zu lesen sind sie definitiv nicht. Abgesehen davon, dass man vermutlich Chemiker*in sein müsste, um zu verstehen, worum es sich bei den Zutaten handelt, kann man bei genauerer Recherche feststellen, dass viele Inhaltsstoffe von herkömmlichen Körperpflegeprodukten eher zweifelhaft gut für unsere Körper sind. Großteils sind diese nämlich chemisch und nur sehr spärlich natürlich. Dabei kann es ganz leicht sein, auf diese Produkte zu verzichten und unseren Körpern und der Umwelt damit etwas Gutes zu tun. Naturkosmetik schafft hier Abhilfe!

Die besten Naturkosmetik-Hersteller

Es gibt mittlerweile nicht nur im Bioladen, sondern auch bei „normalen“ Drogeriemärkten wie beispielsweise BIPA oder dm sehr viele zertifizierte und qualitative Naturkosmetika. Die Top 25 Naturkosmetikhersteller findest du in dieser Liste von UTOPIA: Die besten Naturkosmetik-Hersteller

Naturkosmetik selber machen

Das allerbeste hab ich dir aber noch gar nicht verraten: Naturkosmetik lässt sich auch total leicht selbst herstellen! Mit ein bisschen Zeit, Hingabe und den richtigen Rezepten kannst auch du im Handumdrehen deine eigene Naturkosmetik selber machen. Damit sparst du Geld, schonst die Umwelt und dein Körper wird es dir danken.

5 einfache Naturkosmetik-Rezepte

Zeit und Hingabe hast du zur Verfügung? Perfekt! Die passenden Rezepte haben wir für dich:

Diese Grundausstattung benötigst du für die meisten unserer Rezepte:

  • Küchenwaage
  • elektrischen Mixer
  • Abfüllgläser/-Tigel

Achte unbedingt auf eine gute Qualität der benötigten Rohstoffe! Diese sollten stets naturbelassen sein und Bio-Qualität aufweisen. Solltest du bei den einen oder anderen Rohmaterialien auch noch sicherstellen können, dass sie regionalen Ursprungs sind, dann wäre das natürlich ganz besonders großartig. Viele der Rohstoffe, die du für die Rezepte in diesem Artikel brauchst, findest du ohnehin in der Natur. Mit selbst gesammelten Zutaten macht das Naturkosmetik selber machen definitiv gleich noch viel mehr Spaß!

Um die Produkte möglichst gut haltbar zu machen, ist eine gewisse Sorgfalt bei der Verarbeitung unauskömmlich!

1. Natürliches Haarshampoo

Du brauchst dazu:

  • 10g Naturseife (stattdessen können auch kleingeraspelte und getrocknete Rosskastanien verwendet werden)
  • 100 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Öl

So wird’s gemacht:

Die Seife fein raspeln und anschließend in einem Topf mit Wasser erhitzen. Solltest du stattdessen Kastanienpulver verwenden wollen, dann brauchst du auch hier 10g davon. Umrühren, bis die Seife vollständig geschmolzen ist. Das Kastanienpulver löst sich hingegen nicht von selbst auf. Es muss daher nach dem Erhitzen mittels eines Siebs entfernt werden. Der Flüssigkeit im Anschluss Honig, Zitronensaft und Öl zufügen, verrühren und in einen gut verschließbaren Tiegel oder eine Flasche abfüllen. Im Kühlschrank ist das Shampoo bis zu zwei Wochen haltbar.

Naturkosmetik_Haarshampoo_Shampoo

Anwendung:

Gut in das angefeuchtete Haar einmassieren und kurz einwirken lassen. Dann wie gewohnt auswaschen.

2. Lippenpflege

Du brauchst dazu:

  • 50ml kaltgepresstes Öl
  • 1 TL Honig
  • 5 g Bienenwachs
  • ätherisches ÖL

So funktioniert’s:

Öl, Honig und Bienenwachs in einen Topf geben und langsam erwärmen bis die Zutaten geschmolzen sind. Eventuell 1 Tropfen ätherisches Öl zugeben. Abfüllen in ein kleines Döschen und ab damit in den Kühlschrank. Hier hält die Lippenpflege für ungefähr ein bis zwei Monate.

Naturkosmetik_Lippenpflege

Wirkung:
Die Lippenpflege eignet sich gut für alle Hauttypen. Sie schützt die Lippen vor Trockenheit, spendet spröden Lippen Feuchtigkeit und macht sie weich und geschmeidig.

3. Ringelblumensalbe

Ein tolles Rezept inklusive Schritt-für-Schritt-Videoanleitung hat auch die Leiterin unseres NEVEREST Wildkräutertrainer*innen Lehrgangs Eunike Grahofer für dich!

Bestimmt ist dir Ringelblumensalbe ein Begriff, oder? Hierbei handelt es sich nämlich um ein sehr beliebtes und in seiner breitgefächerten Wirkung einzigartiges Universalhausmittel. Bei Brandwunden, Hautirritationen und Ausschlägen, bei Akne oder trockener Haut schafft das Auftragen von Ringelblumensalbe Abhilfe.

Naturkosmetik_Ringelblumensalbe

Sie ist besonders hautverträglich und mit nur 3 Zutaten kannst du sie super schnell und einfach selbst herstellen. Wie das geht erfährst du in Eunikes Artikel Ringelblumensalbe selber machen mit nur 3 Zutaten – einfache Anleitung.

4. Naturkosmetik Zahncreme mit Ingwer und Salbei

Du brauchst dazu:

  • 3 EL fein geschnittene Salbeiblätter
  • 1 EL geriebene Ingwerwurzel
  • 70 ml Wasser
  • ca. 3 EL Heilerde Illite
  • 1 EL Olivenöl
  • eine Prise Salz

So funktioniert’s:

Wasser abkochen und abkühlen lassen und anschließend mit Salbei, Ingwer und Salz im Mixer pürieren. Abseihen und das Olivenöl und die Heilerde zugeben. Gut mixen und dann in ein Glas abfüllen und über Nacht im Kühlschrank lagern. Dort dickt sie noch etwas ein. Danach ist die selbstgemachte Zahnpasta bei Zimmertemperatur bis zu 4 Tage haltbar.

Naturkosmetik_Zahncreme_Zahnpasta

Wirkung:

Diese Zahnpasta hat den Vorteil, dass sie nicht nur gründlich die Zähne und den Mundraum reinigt, sondern gleichzeitig auch unbedenklich gekostet werden kann. Die Ingwerwurzel ist für ihre desinfizierende und schmerzstillende Wirkung bekannt. Sie enthält ätherisches Öl, Harze, Gingerol und Wirkstoffe mit wundheilenden Eigenschaften. Salbei wirkt dazu entzündungshemmend, antibakteriell und beruhigend. Er strafft außerdem das Zahnfleisch und sorgt für frischen Atem. Die grüne Illite Heilerde mineralisiert die Zähne und neutralisiert die Säure im Mund. Sie reinigt sanft und verbessert gleichzeitig die Durchblutung des Zahnfleischs.

Achtung: Putze nur mit einer weichen Zahnbürste! Die Illite-Tonerde wirkt wie Schleifpapier.

5. Universelle Hautcreme:

Du brauchst dazu:

  • 100g Kokosfett
  • 25g Karotte
  • 25g Apfel
  • 4 getrocknete Rosenköpfe

So funktioniert’s:

Die Karotte und den Apfel fein raspeln und das Kokosfett in einem Topf erhitzen. Die Rosen ebenfalls zerkleinern und mit den Raspeln vermischen. Nun alles mit dem Kokosfett vermengen und ungefähr eine halbe Stunde unter der Siedetemperatur erhitzen. Etwas abkühlen lassen, die Reste durch ein Sieb abseihen und die fertige Creme in einen Tiegel abfüllen. Im Kühlschrank hält sich diese Hautcreme sogar für bis zu zwei Monate lang.

Naturkosmetik_Hautcreme

Wirkung:

Die Creme wirkt Feuchtigkeit spendend, nährend, vitalisierend und verbessert die Elastizität der Haut. Sie beruhigt, schützt vor UV-Strahlen und enthält außerdem natürliche Antioxidantien. Sie weist eine hervorragende Hautverträglichkeit für alle Hauttypen auf und kann auch als Gesichts- und Handcreme, als Aftershave, als Lippenpflege, sowie als Nacht- und Fußcreme genutzt werden.

Selbstgemachte Naturkosmetik als Geschenksidee:

Ein kleiner Rezepttipp als Draufgabe:

Selbstgemachte Naturkosmetik eignet sich hervorragend als Geschenk für Freunde und Freundinnen oder Familienmitglieder! Ich selbst habe mich dieses Jahr extrem gefreut, als eine gute Freundin mir beim weihnachtlichen Wichteln ein selbst hergestelltes, natürliches und gut duftendes Deo ohne Aluminium geschenkt hat. Im kleinen Döschen ist es kompakt, praktisch und nimmt in der Sporttasche keinen Platz weg. Weil ich davon so begeistert war, habe ich sie gleich ums Rezept gefragt und will es auch dir nicht vorenthalten:

Naturkosmetik_Deo_Deodorant

Du brauchst dazu:

  • Kokosöl 2EL
  • Maisstärke 1 EL
  • Natronsoda 1EL
  • 1 Tropfen ätherisches Öl für den Geruch
  • evtl. ein halber TL Bienenwachs für die Konsistenz (z.B. im Sommer, damit es nicht schmilzt)

So funktioniert’s:

Alles bei sehr sehr leichter oder auch ohne Hitze verrühren. Dabei stets darauf achten, dass es nicht zu flüssig wird, damit sich die Maisstärke und das Natronsoda beim Abkühlen nicht am Boden absetzen. In kleine Schraubgläser abfüllen, abkühlen lassen eventuell noch ein kleines Schleifchen darum wickeln und voilá: schon hast du ein nettes, selbstgemachtes Geschenk für deine Freund*innen und für dich selbst 😀

Naturkosmetik bringt’s!

Wie du siehst: Es kann so einfach sein auf chemische Inhaltsstoffe zu verzichten und stattdessen aus natürlichen pflanzlichen Inhaltsstoffen Biokosmetik herzustellen. Probier’s doch einfach mal aus! Viel Spaß beim Naturkosmetik selber machen!

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

Suchen

Scroll to Top