Allgemeine Geschäftsbedingungen - NEVEREST Lifelong Learning

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Rechtsgeschäfte mit der NEVEREST Lifelong Learning GmbH.

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vertragsabschlüsse mit Unternehmer/innen

I. Geltungsbereich

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Rechtsgeschäfte mit NEVEREST und ergänzen unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen bei firmeninternen Seminaren, Auftragsseminaren, Workshops, Entwicklungsprogrammen, Teambuildings & Incentives. Ebenso umfasst sind Vorträge und Moderationsaufträge.

II. Angebot

Aus der aus dem Angebot abgeleiteten, gemeinsam Vereinbarung, können nachträglich keine Elemente herausgestrichen, oder abgelehnt werden.

Unsere Angebote sind freibleibend. Der Vertrag gilt erst mit Absendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung durch uns als geschlossen.

III. Buchung/Beauftragung

Diese Vereinbarung kann formlos per Email bestätigt werden, oder als Auftragsbestätigung ausgeführt sein und ist in beider Form bindend.

Mit der Auftragsbestätigung werden verbindliche Vereinbarungen über das Gesamtprojekt getroffen. Entscheidende Abänderungen des Ablaufs während der Trainingsphase, während dem Projekt sind gesondert zu vereinbaren.

Sie erklären sich durch Ihre schriftliche oder mündliche Auftragserteilung mit diesen Bedingungen voll einverstanden, außer wir haben mit Ihnen im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart (laut Angebot). In diesem Fall gelten alle durch die individuelle Vereinbarung nicht beeinflussten Spielregeln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen weiterhin.

IV. Preise

Alle angegebenen Beiträge für Trainings und Entwicklungsprogramme (Preise) verstehen sich exklusive Umsatzsteuer, sofern nicht anders angegeben. Im Verrechnungsfall wird die gesetzliche Umsatzsteuer zu den Beträgen hinzugerechnet.

Mündlich erteilte Preisinformationen gelten lediglich als unverbindlicher Schätzungsanschlag zur Orientierung. Nur für schriftlich bekanntgegebene Preise übernehmen wir die Gewähr für ihre Richtigkeit und binden uns daran.

In den Honoraren und Veranstaltungskosten sind, sofern nicht anders vereinbart, folgende Leistungen nicht enthalten:

  • Übernachtungen,
  • Reisekosten,
  • Verpflegung der Teilnehmer,
  • Raum- und Raumnebenkosten.

V. Zahlungsbedingungen/Verzugszinsen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Käufers/der Käuferin bzw. des Bestellers/der Bestellerin sind wir berechtigt, etwaige Mahn- und Inkassospesen sowie Verzugszinsen in der Höhe von 8% über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen. Dadurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt.

Wenn nicht anders angeboten und deklariert, gilt bei Auftragsvolumina größer 10.000 Euro eine Vorauszahlung von 30% der Auftragssumme als vereinbart.

Erfüllungsort für alle Zahlungsverpflichtungen des Vertragspartners/der Vertragspartnerin (bzw. Bestellers/ Bestellerin) ist Krems/Donau.

VI. Programmänderungen

Unsere Trainings, Entwicklungsprogramme und Workshops planen wir langfristig. Daher kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass sich der Veranstaltungstermin ändert. Wir informieren Sie darüber umgehend per Email. Sie haben in diesem Fall das Recht, schriftlich innerhalb von 7 Kalendertagen nach Bekanntgabe vom Vertrag ohne Kosten zurückzutreten. Die u. a. Stornobedingungen kommen in diesem Fall nicht zur Anwendung.

VII. Stornobedingungen

In Anbetracht der notwendigen langfristigen Seminarvorbereitungen und der damit verbundenen Terminbindung unserer Trainer/innen bitten wir Sie, unsere Stornobedingungen zu beachten:

  • Ab Auftragserteilung bis 60 Kalendertage vor dem vereinbarten Seminarbeginn verrechnen wir 10% des Gesamtpreises,
  • ab 59 bis 30 Kalendertage 50% des Gesamtpreises und
  • bei einer noch kurzfristigeren Stornierung werden von uns 100% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt.

Bei Nichtteilnahme an einzelnen Blöcken oder Teilen eines Entwicklungsprogramms erfolgt keine anteilige Vergütung.

Wenn Sie die Zimmerreservierung nicht rechtzeitig stornieren, werden die Aufenthaltskosten von den jeweiligen Hotelbetreibern in Rechnung gestellt.

VIII. Datenschutz

Alle persönlichen Angaben der Teilnehmenden werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Übermittlung der Daten willigen die Teilnehmenden bzw. Interessenten/Interessentinnen ein, dass personenbezogene Daten, die elektronisch, telefonisch, mündlich, per Fax oder schriftlich übermittelt werden, gespeichert und für die Übermittlung von Informationen verwendet werden dürfen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://www.neverest.at/datenschutzerklaerung/

IX. Geheimhaltung

Der Auftraggeber und die NEVEREST Lifelong Learning GmbH verpflichten sich, über alle ihnen bekanntgewordenen oder bekanntwerdenden geschäftlichen oder betrieblichen Angelegenheiten des anderen, auch über das Ende eines Auftragsverhältnisses hinaus, strengstes Stillschweigen zu bewahren. Das gilt insbesondere auch für elektronisch verarbeitete Informationen. Wir arbeiten für unterschiedliche Firmen. Trainer/innen und Mitarbeiter/innen sind zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet – das betrifft selbstverständlich auch Vorkommnisse im persönlichen Bereich. Wir ersuchen deshalb um Verständnis, dass wir auch dem Auftraggeber gegenüber keine Auskünfte über das Verhalten einzelner TeilnehmerInnen erteilen. Gerne vereinbaren wir eine Kommunikation und Dokumentation über die entsprechende persönliche Leistungsbeurteilung, sofern das dem Ziel dient und von allen Beteiligten und Betroffenen sowie gegebenenfalls vorhandenen VertreterInnen akzeptiert wird.

X. Treuepflichten

Der Auftraggeber und die NEVEREST Lifelong Learning GmbH verpflichten sich zur gegenseitigen Loyalität. Zu unterlassen sind insbesondere die Einstellung oder sonstige Beschäftigung von MitarbeiterInnen oder ehemaligen MitarbeiterInnen, die in Verbindung mit der Auftragsdurchführung tätig geworden sind, vor Ablauf von 6 Monaten nach Beendigung einer Zusammenarbeit.

XI. Lernzielverantwortung

NEVEREST orientiert sich in den Trainingsmaßnahmen konkret an den vereinbarten Lernzielen, die stets verhaltensbezogene Inhalte sind. Fachliche Inhalte oder branchenspezifisches Know-how, Inhalte, die jenen einer Unternehmensberatung gleich kommen werden aus subjektiver Erfahrung eingebracht. Derartige Inhalte werden in ihrer Richtigkeit bei MitarbeiterInnen nicht verbindlich beurteilt. Spontane Abänderungen des Trainingsablaufes obliegen der Entscheidung der TrainerInnen, wenn eine Änderung im Sinne der Lernzielerreichung sinnvoll ist.

XII. Gewährleistung/Mängel

Abgesehen von jenen Fällen, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung zusteht, behalten wir uns vor, den Gewährleistungsanspruch nach unserer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.

Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Leistung als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

XIII. Copyright

Die im Zuge eines Trainings von uns beigestellten Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von NEVEREST und stehen ausschließlich jenen Personen zur persönlichen Verfügung, die mit NEVEREST im jeweiligen Training gearbeitet haben. Die darüberhinausgehende – auch firmeninterne – Verbreitung und Nutzung dieses Materials ist an unsere vorherige, schriftliche Zustimmung gebunden.

XIV. Haftung

Sollte ein Training oder Entwicklungsprogramm (bzw. Teile davon) durch Krankheit des Trainers/der Trainerin, zu geringe Teilnehmeranzahl, höhere Gewalt oder andere unvorhersehbare Ereignisse ausfallen, kann die NEVEREST Lifelong Learning GmbH nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten verpflichtet werden.

Die NEVEREST Lifelong Learning GmbH haftet für sich selbst als auch für ihre Gehilfen – abgesehen von Personenschäden – nur dann, wenn vom Vertragspartner grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen wird.

XV. Aufrechnung

Eine Aufrechnung gegen unsere Ansprüche mit Gegenforderungen – welcher Art auch immer – ist ausgeschlossen.

XVI. Formvorschriften

Sämtliche Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform (auch Telefax und Email zulässig).

XVII.  Rechtswahl

Auf diesen Vertrag ist österr. materielles Recht anzuwenden, die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

XVIII. Barrierefreiheit

Ziel der Träger der Erwachsenenbildung ist das Angebot eines inklusiven Bildungssystems. Inklusive Erwachsenenbildung findet ihren Ausdruck im wesentlichen Prinzip der Wertschätzung der Vielfalt und soll auch Menschen mit Behinderung weitest möglichen Zugang bieten. Helfen Sie uns durch rechtzeitige Bekanntgabe Ihrer individuellen Bedürfnisse Ihre Teilhabe an der Gesellschaft zu verwirklichen ([email protected]).

XIX. Gerichtsstand

Für alle im Konsensweg nicht beilegbaren Streitigkeiten wird seitens der NEVEREST Lifelong Learning GmbH, Krems/Donau als Gerichtsstand vereinbart.

B. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vertragsabschlüsse mit Verbraucher/innen i. S. des KSchG

I. Geltungsbereich

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Rechtsgeschäfte der NEVEREST Lifelong Learning GmbH mit Verbraucher/innen i. S. des Konsumentenschutzgesetzes.

II. Anmeldung

Eine rasche Anmeldung sichert Ihren Kursplatz. Um die Effizienz der NEVEREST‑Veranstaltungen zu gewährleisten, ist die Teilnehmer/innenzahl begrenzt. Die Anmeldungen werden nach dem Datum des Einlangens gereiht. Sichern Sie sich durch frühzeitige Anmeldung Ihren Kursplatz!

III. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen sieben Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt sieben Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, NEVEREST Lifelong Learning GmbH, Anschrift: Hofstatt 20/1, 3500 Imbach, Telefon +43 (2732) 21009, Fax +43 (2732) 21009-15, E-Mail-Adresse: [email protected], mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. einem mit der Post versandten Brief, einem Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per Email) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

IV. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Im Fall des Widerrufes sind ausgehändigte Unterlagen NEVEREST Lifelong Learning GmbH unversehrt zurückzustellen, andernfalls ist ein Kostenersatz zu leisten.

V. Ausschluss

NEVEREST behält sich vor, auch ohne Angabe von Gründen, TeilnehmerInnen vom Veranstaltungsbesuch auszuschließen. Der bereits eingezahlte Kursbeitrag wird aliquot zurückgezahlt.

VI. Teilnahme

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung, wenn Sie bei Seminaren/Modulen mindestens 75 % der Zeit anwesend waren und den Teilnahmebeitrag eingezahlt haben. Von dieser Regelung ausgenommen sind gewisse Module auf die die TeilnehmerInnen speziell hingewiesen werden, sowie zirkuläre Lehrgänge.

VII. Änderungen im Veranstaltungsprogramm

Das Zustandekommen einer Veranstaltung hängt von einer Mindestteilnahme ab. Die NEVEREST Lifelong Learning GmbH behält sich Änderungen von Terminen, Veranstaltungsorten, Vortragenden/Trainer/innen und Kursinhalten vor. Die Teilnehmenden werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Ansprüche gegenüber der NEVEREST Lifelong Learning GmbH sind daraus nicht abzuleiten.

VIII. Veranstaltungsabsage

Muss eine Veranstaltung, die Teil eines gebuchten Lehrgangs ist, aus organisatorischen Gründen, aus Witterungsgründen, aufgrund der Unterschreitung der Mindesteilnehmer/innenzahl, aufgrund von Krankheit von Trainer/innen oder Expert/innen oder aufgrund anderer Sicherheitsbedenken, die nicht von der Gruppe verursacht wurden, abgesagt werden, erfolgt eine abzugsfreie Rückerstattung von bereits eingezahlten Teilnahmebeiträgen. Alternativ kann auch ein Ersatztermin angeboten werden.

Muss eine Veranstaltung, die nicht Teil eines gebuchten Lehrgangs ist, aus diesen Gründen abgesagt werden, wird seitens der NEVEREST Lifelong Learning in einem angemessenen Zeitraum eine Ersatzteilnahme angeboten.

Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen, z. B. Fahrtkosten, Verdienstentgang, etc. Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit der/des Vortragenden oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.

IX. Stornobedingungen

Um eine optimale Ausbildungsqualität zu gewährleisten, planen wir unsere Seminare und Lehrgangsmodule langfristig. Daher ist bis 14 Kalendertage vor einem gebuchten Seminar/Lehrgangsmodul ein Storno bzw. eine Verschiebung seitens des Teilnehmers kostenlos möglich. Bei kurzfristigeren Absagen werden 100% der Teilnahmegebühr als Stornogebühr in Rechnung gestellt. Das Seminar/Lehrgangsmodul gilt nicht als absolviert.

Bei kurzfristiger Erkrankung kann von der Stornogebühr bei Vorlage einer Arztbestätigung abgesehen werden.

X. Eigenverantwortung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Sie stellen keine medizinische Behandlung oder Psychotherapie dar. In diesem Seminar können Kommunikationstechniken sowie Möglichkeiten der Selbstbeeinflussung und eine Verbesserung der individuellen Lernprozesse erlernt werden. TeilnehmerInnen haften für durch sie verursachte Schäden selbst.

XI. Audio-, Bild- und/oder Videoaufnahmen

Der NEVEREST Lifelong Learning GmbH steht das ausschließliche Recht zu, während Seminaren Audio- und/oder Video sowie Fotos zu erstellen bzw. deren Erstellung zu veranlassen. Sämtliche Rechte an Audio- Videoaufnahmen und/oder Fotos während der Seminare, insbesondere das Recht zur Verwendung in Marketing- & Werbematerialien sowie das Recht zur Veröffentlichung (in sozialen Medien) stehen der NEVEREST Lifelong Learning GmbH zu.

XII. Vergünstigungen

Für auf den Seminarbeitrag gewährte Vergünstigungen, Ermäßigungen und Boni gilt, dass diese bei Umbuchung auf einen anderen Termin durch den/die Teilnehmer/in verfallen.

XIII. Datenschutz

Alle persönlichen Angaben der TeilnehmerInnen und InteressentInnen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich NEVEREST-internen Zwecken zur gezielten Kund/inneninformation. Mit der Anmeldung bzw. mit der Übermittlung der Daten willigen die Teilnehmer/innen bzw. Interessent/innen ein, dass alle personenbezogenen Daten (Name, Titel, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Zusendeadresse, Privatadresse, Firmenname, Firmenadresse, Anliegen, etwaige Gesundheitsdaten) die elektronisch, telefonisch, mündlich, per Fax oder schriftlich übermittelt werden, abgespeichert und für die Übermittlung von Informationen verwendet werden dürfen. Dies schließt auch den Versand des E-Mail-Newsletter an die bekannt gegebene(n) E-Mail-Adresse(n) mit ein. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

XIV. Haftung

Die Teilnehmer/innen entscheiden sich für das Mitmachen an einzelnen Aufgaben nach freiem Willen, ohne Sozialdruck und unter genauer Kenntnis des Verletzungsrisikos. Die sicherheitstechnischen Anforderungen werden stets durch qualifiziertes Personal erfüllt – im Falle existenter Vorschriften nachweislich. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Aktivität im Rahmen der Ausbildungen und Seminare grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung.

Die NEVEREST Lifelong Learning GmbH haftet nicht für Schäden, die Teilnehmer/innen an Sachen und Personen verursachen, oder während der Veranstaltung erleiden. Entsprechende Versicherungen zu seinem Schutz haben die TeilnehmerInnen selbst abzuschließen (Unfall- und Privathaftpflichtversicherung). Wir haften nicht für die Bekleidung sowie für Diebstahl, Verlust oder Beschädigung der von Teilnehmer/innen eingebrachten Sachen.

Die NEVEREST Lifelong Learning GmbH haftet für sich selbst als auch für ihre Gehilfen – abgesehen von Personenschäden – nur dann, wenn vom Vertragspartner grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen wird. Die den Teilnehmer/innen leihweise überlassene Ausrüstung, muss sorgsam behandelt werden. Für abhanden gekommene oder durch unsachgemäße Behandlung oder Beschädigung unbrauchbar gewordene Ausrüstungsgegenstände haftet der/die Teilnehmer/in in der Höhe des Wiederbeschaffungswertes.

Sämtliche Anweisungen und Sicherheitsregeln der verantwortlichen Trainer/innen sind bindend und müssen befolgt werden.

XV. Zahlungsbedingungen/Verzugszinsen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Käufers/der Käuferin bzw. des Bestellers/der Bestellerin sind wir berechtigt, etwaige Mahn- und Inkassospesen sowie Verzugszinsen in der Höhe von 5% über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen. Dadurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt.

Erfüllungsort für alle Zahlungsverpflichtungen des Vertragspartners/der Vertragspartnerin (bzw. Bestellers/Bestellerin) ist Krems/Donau.

XVI. Copyright

Die im Zuge eines Trainings von uns beigestellten Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum der NEVEREST Lifelong Learning GmbH und stehen ausschließlich jenen Personen zur persönlichen Verfügung, die an den Vorträgen/Seminaren/Lehrgängen der NEVEREST Lifelong Learning GmbH teilgenommen haben. Die darüberhinausgehende Verbreitung und Nutzung dieses Materials ist an unsere vorherige, schriftliche Zustimmung gebunden.

XVII. Gerichtsstand

Für alle im Konsensweg nicht beilegbaren Streitigkeiten wird seitens der NEVEREST Lifelong Learning GmbH, Krems/Donau als Gerichtsstand vereinbart.

Stand: Juli 2018

Scroll to Top