Kräuterpädagogik Ausbildung

Dipl. Wildkräuter Trainer:in
  • Kräuterpädagogik Ausbildung
  • Hoher Praxisanteil
  • Flexibler Aufbau
  • Vielseitig einsetzbar
  • Berufsbegleitend
  • Zertifizierte Ausbildungs­qualität
NEVEREST Hauptbild 2023 - Kraeuterpaedagogik Ausbildung 600x600 Kräuterküche Wildkräuter Tinktur Eunike Grahofer

Dauer

11 Module | 20 Tage

Umfang

480 UE

Investition

2.400 Euro

Abschluss

Dipl. Wildkräuter Trainer:in

Ort

NÖ: Krems-Imbach

Nächster Einstieg

28.04.2023
Unkraut ist eine Pflanze, deren Tugenden noch nicht entdeckt wurden.
-- Ralph Waldo Emerson

Berufsbegleitende Kräuterpädagogik Ausbildung

Die berufsbegleitende Kräuterpädagogik Ausbildung in Niederösterreich:

Kräuterwissen auf den Punkt gebracht:

  • Heilkräuter und Wildkräuter erkennen und mögliche Einsatzbereiche erleben
  • Hausmittel selbst herstellen
  • Naturkosmetik
  • Wildkräuter richtig sammeln und verarbeiten

Lerne in dieser Kräuterpädagogik Ausbildung die zahlreichen Einsatz- und Verarbeitungsmöglichkeiten kennen und werde zum Dipl. Wildkräuter Trainer bzw. zur Dipl. Wildkräuter Trainerin.

Infomappe herunterladen

Grundlegendes zum Diplomlehrgang Wildkräuter Trainer

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen! Dieses Zitat kennen wir nur zu gut. Aber stimmt es denn auch wirklich?

Die Ausbildung zum diplomierten Wildkräutertrainer ist die wohl umfassendste Kräuterpädagogikausbildung Österreichs. Im Zentrum steht die Wildnisapotheke, deren Zutaten aus Wald, Wiese und Speisekammer bestehen. Gemeinsam werden in ausführlichen Praxisübungen alte und moderne Varianten von natürlichen Hausmitteln und Rezepten erprobt. Wir hinterfragen gezielt ihre Wirkungsweisen und recherchieren ihre Hintergründe für unseren täglichen Hausgebrauch. Als Teilnehmer*in lernst du Zusammenhänge zu beobachten, Reifezeiten an Ansätzen abzulesen, Mengenangaben an die Situation anzupassen und erfährst welches Hausmittel tatsächlich gegen welches Wehwechen hilft und warum die verwendeten Kräuter das können.

Neben der Naturapotheke beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit den Wildkräutern für die Naturkosmetik und für die Ernährung. An jedem Lehrgangstag werden wir uns das Mittagessen direkt aus der Natur, entsprechend dem Jahreskreislauf zubereiten.

Gemeinsam erleben wir ein Jahr in und mit der Natur, lernen Abläufe und die Grundlagen der Botanik zu verstehen, verarbeiten die Natur und ihre Pflanzenteile im Jahreszyklus und bekommen ein Verständnis für die Inhaltsstoffe und deren Wirkungsweisen auf unseren Körper.

Der Lehrgang beinhaltet den österreichweit ausführlichsten Praxisteil!

Hier bist du richtig, wenn du ...
  • naturbegeistert bist

  • dich für Kräuterkunde interessierst

  • dich interessiert, was die Natur regional und saisonal an Kräutern zur Verfügung stellt

  • die Heilpflanzen der Natur erkennen, bestimmen und verwenden möchtest

  • die Natur nachhaltig in Ernährung, Kosmetik und Hausapotheke nutzen möchtest

  • altes Wissen verstehen, entdecken, nutzen und weitervermitteln möchtest

  • Inhaltsstoffe „erriechen” und „erschmecken” lernen möchtest

  • Naturzusammenhänge durch Beobachten erkennen möchtest

  • dich die Hintergründe, Geschichten, die Etymologie der Pflanzennamen interessieren

  • bestehendes Wissen und Rezepte kritisch hinterfragen möchtest

  • lernen möchtest, im Sinne der Nachhaltigkeit alle Pflanzenteile zu verwenden

  • lernen möchtest, die Wildkräuter in der Küche gezielt nach dem Motto „Das Essen soll dem Heile der Familie dienen” zu integrieren

Unsere Ö-Cert-Zertifizierung: Dein Zugang zu finanziellen Förderungen

Wir sind Ö-Cert zertifiziert. Dadurch kannst du bei zahlreichen Förderstellen um Bildungsförderung ansuchen.
Informiere dich über deine Fördermöglichkeiten.

Deine Vorteile im Überblick

  • Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.
  • Uns ist es wichtig, in überschaubaren Gruppen zu arbeiten, um auf jeden Teilnehmer individuell Rücksicht nehmen zu können.
  • Wir bieten die Möglichkeit einer individuellen Zahlungsvereinbarung.
  • Wir legen einen großen Wert darauf, unsere Ausbildung mit einem hohen Praxisbezug und einer großen Methodenvielfalt anzubieten.
Kräuterpädagogik Ausbildung Tinkturen selber machen Autarkie
Kräuterpädagogik Ausbildung Obst einlegen Kräuter Trocken Haltbar Autarkie

Inhalte und Methoden des Kräuterpädagogik Lehrgangs

  • Das Verarbeiten von allen Pflanzenteilen im Sinne der Nachhaltigkeit für Hausmittel, Ernährung und Naturkosmetik.
  • Lernen Zusammenhänge zu beobachten und Reifezeiten von Ansätzen zu differenzieren.
  • Kräuter im Jahreszyklus erleben und verwenden
  • Botanische Grundkenntnisse – Systematik, Inhaltsstoffe, Pflanzenfamilien
  • Pädagogische Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen für Wildkräuter Trainer und Kräuterpädagogen
  • Verstehen von biologischen und ethnobotanischen Zusammenhängen
  • Ethnobotanisches Wissen
  • Volksheilkunde, Wildnisapotheke, Hausmittel
  • Das Sammeln, Verarbeiten und Anwenden von Pflanzen
  • Ethymologie – Geschichte, Herkunft von botanischen Namen
  • Aufarbeiten alter Rezepturen
  • Hintergrundwissen und Inhalte, die stets mündlich überliefert wurden

Für wen ist diese Kräuter­pädagogik Ausbildung geeignet?

  • Interessierte, die sich mit Kräuterpädagogik ein neues berufliches Standbein errichten wollen
  • Menschen die die Freude an der Natur auch im Kräuterbereich weitergeben wollen
  • Eltern die ihre Familie mit der Kraft der Natur unterstützen möchten
  • Alle die die natürlichsten Lebensmittel, in ihre Ernährung integrieren möchten und die Kraft von Kräutern in ihr Leben integrieren wollen
  • Alle die sich eine natürliche Hausapotheke für den Eigengebrauch zuhause anlegen wollen
  • Köchinnen und Köche die noch mehr Vielfalt in ihre Speisen bringen möchten
  • Pädagoginnen und Pädagogen, die Kindern die Natur mit allen Sinnen wieder näher bringen wollen
  • Naturvermittlerinnen und Vermittler, die ihr Wissen auf den Kräuterbereich ausdehnen wollen
  • Seminarbäuerinnen und Bauern
  • generell an der Natur Interessierte
  • alle, die im Naturbereich tätig sind bzw. sein wollen
  • Tagesmütter
  • Landwirte
  • Bildungsbeauftragte u.v.m
Kräuterpädagogik Ausbildung Gruppe Natur Outdoor Wildkräuter Wiese
Kräuterpädagogik Ausbildung Heidelbeeren Erdbeeren Brei Foodprep

In welchen Bereichen sind Wildkräuter Trainer tätig?

In diesen Tätigkeitsfelder sind Wildkräuter Trainerinnen und Trainer unter anderem tätig:

Die Besonderheit des Lehrgangs Diplomierter Wildkräuter Trainer ist es, über die Inhalte der Kräuterpädagogik hinaus zu gehen, und noch tiefer in die Materie der Welt einzutauchen. Du erhältst gleichzeitig ein umfangreiches Wissen und die Werkzeuge vermittelt, um im Anschluss Kräuterwanderungen, Workshops und Vortrags- sowie Lehrtätigkeiten durchführen zu können. Der Lehrgang zum dipl. Wildkräuter Trainer beinhaltet den österreichweit größten Praxisteil. Du erlernst die kritische Auseinandersetzung mit Hausmitteln, Wildkräutern und Brauchtum und zusätzlich erhältst du die Fähigkeit, die Wildnisapotheke (die Hausapotheke aus der Natur) im Sinne der Selbstversorgung, für den Eigengebrauch zu nutzen und das Wissen an andere weiterzugeben.

Voraus­setzungen
Ausbildungs­umfang
Abschluss­aufgaben
Besonder­heiten
  • Liebe zur Natur
  • Wertschätzung gegenüber alter Hausmittel
  • Experimentierfreudigkeit
  • Teamfähigkeit
  • 160 UE Präsenztraining
  • 320 UE zusätzlicher Lern- und Arbeitsaufwand
Gesamtumfang des Lehrgangs: 480 UE
  • Herbarium im Umfang von 40 Pflanzen
  • Schriftliche Abschlussprüfung
  • Schriftliche Diplomarbeit
  • Berufsbegleitend
  • intensiver Praxisteil
  • Schwerpunkt Wildnisapotheke
  • Nichts wird verschwendet – Verarbeitung aller Pflanzenteile
  • Verarbeitung im Jahreszyklus
  • Mittags wird gemeinsam aus der Natur gekocht
Hast du noch Fragen?
Wir haben Antworten!
Pro Anmeldung pflanzen wir 10 Bäume:

Für jeden Lehrgang, den du bei uns buchst, pflanzen wir 10 Bäume für dich. Dank unserer Umweltpartnerschaft mit Eden Reforestation Projects kannst du dazu beitragen, extreme Armut zu reduzieren und Wälder wieder aufzubauen. Wenn du mehr über das Projekt erfahren möchtest, schau doch einfach hier vorbei: Eden Reforestation Projects

Komm zum Infoabend und lerne uns persönlich kennen!

Die Wahl des richtigen Ausbildungsinstituts kann sich schon mal schwierig gestalten. Wir verstehen das und laden dich deshalb zu einem persönlichen Kennenlernen im Rahmen eines Online-Infoabends ein.
Zu den Terminen der Infoabende
Die Teilnahme am Infoabend ist selbstversändlich kostenlos und unverbindlich.

Die Module des Lehrgangs im Überblick

Modul
1
Begrüßung, Kennenlernen und Pflanzeninhaltsstoffe
Nach einem gemeinsamen Kennenlernen beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Inhaltsstoffen der Pflanzen und deren Wirkungsweisen am Menschen. Wir hinterfragen die Vor- und Nachteile sowie die Grenzen der Wildnisapotheke. Am Nachmittag lernen wir in der freien Natur an den Pflanzen ihre Inhaltsstoffe wahrzunehmen - optisch wahrzunehmen, zu riechen und zu schmecken.
Modul
2
Grundlagen der Botanik und die Natur im Frühling
Gemeinsam starten wir die erste Expedition in die Wildnis zu den Frühlingspflanzen. Welche Pflanzen sind im Frühling zu finden, welche Erkennungsmerkmale und Inhaltsstoffe haben sie und welche Pflanzenteile können verwendet werden. Nach dem Erkennen und Ernten der Wildpflanzen starten wir mit der Verarbeitung von Hustenansätzen und mit den „Jahresrezepten“. Was hat es mit den Jahresrezepten, gerade in der heutigen Zeit auf sich? Im Laufe der weiteren Module werden diese Jahresrezepte beobachtet und fertig gestellt. Außerdem beschäftigen wir uns an diesem Wochenende mit den Grundlagen der Botanik. Wir widmen uns den volkskundlichen Geschichten und Hintergründen der Frühlingspflanzen. Wir hinterfragen alte Verwendungen, die Verwendung des Lungenkrauts als Wundpuder, ehe gemeinsam die alte Würze und zugleich Hausmedizin, das Jahres-Kräutersalz begonnen wird, herzustellen. Dies wird bis in den Herbst laufend vervollständigt und beobachtet.
Modul
3
Wildnisapotheke & Wildkräuterküche
Wir widmen uns wieder der Wildnisapotheke, beschäftigen uns mit den Verwendungen, Inhaltsstoffen und Hintergründen der Pflanzennamen. Und dann geht es auch wieder in die Natur hinaus: Samen entdecken, kosten, sammeln und verarbeiten. Im Anschluss erkunden wir die tiefgehenden Hintergründe der Tradition des Kräuterbuschens, ehe gemeinsam im Bewusstsein seines Zweckes für die Wildnisapotheke der Familie gesammelt werden. Mit frisch gesammelten Zutaten stellen wir in diesem Seminar Kräuterhonige, Kräuteressige und Oxymele her und lernen von den beiden Autorinnen und Expertinnen für schnelle einfache Kräuterrezepte, Jennifer Frank-Schagerl und Corinna Frank, alles über die facettenreiche Wildkräuterküche.
Modul
4
Verarbeitungsarten inkl. Tinkturen, Pflanzennamen, Pflanzen „lesen“ und altes Naturhandwerk
Diesmal beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Pflanzenfamilien, mit ihren Besonderheiten und Hintergründen. Es geht in die Natur hinaus – wir entdecken die Wald- und Wiesenzutaten, welche gerade optimal zu sammeln sind und stellen daraus gemeinsam Tinkturen nach uralter und alter Tradition her. Wir widmen uns außerdem der Benennungen der Pflanzen. Was erzählen uns Pflanzennamen – welche Hinweise geben sie uns, welche Hintergründe erzählen sie? Im Rahmen eines Outdoortages entdecken und analysieren wir, welche Pflanzen uns das Wetter, die Temperatur, die Uhrzeit und das vorherrschende Klima anzeigen. Wir lernen aus der Natur zu lesen. Auch das kreative Gestalten mit Pflanzen wird in diesem Modul nicht zu kurz kommen. Ihr werdet staunen, was man mit einfachen Handgriffen aus Naturmaterialien alles zaubern kann. Unser Naturhandwerksexperte Benedikt Kahmen wird euch zeigen, was aus Kräutern alles entstehen kann.
Modul
5
Naturkosmetik & Ätherische Öle
In diesem Modul ist das Thema Naturkosmetik im Fokus. Die Natur war einst die einzige Grundlage der Rohstoffe für die Naturkosmetik. An diesem Tag entdecken wir die Pflanzen und Zubereitungen der alten Naturkosmetik, hinterfragen diese und beschäftigen uns mit den alten Verarbeitungsweisen, ihren Hintergründen, wie diese in unsere heutige Zeit passen und wandeln Rezepte, die nicht mehr zeitgemäß sind in die heutige Zeit um. Von Salben aus Pflanzensäften bis Harzen – gemeinsam mit der Naturkosmetikexpertin Renée Schüttengruber​ werden alte Rezepte und moderne Rezepte gebraut. Wir beschäftigen uns auch mit folgenden Themen: Was sind ätherische Öle? Warum produzieren Pflanzen ätherische Öle? Worauf ist bei der Verarbeitung und Verwendung zu achten? Ehe wir in der Natur Blüten und Pflanzen sammeln, um aus ihnen ätherische Öle zu destillieren und anschließend daraus Produkte herzustellen.
Modul
6
Wurzelverwendung, Knospen, Pflanzengifte & Giftpflanzen
Herbstzeit ist Wurzelzeit – wir beschäftigen uns diesmal mit den Pflanzenwurzeln. Welche Wurzeln wurden verwendet, was wurde daraus gemacht und welche Inhaltsstoffe haben sie? Wir graben in der Natur Wurzeln aus und verarbeiten diese, u.a. werden wir gemeinsam einen Kaffee aus Wurzeln brauen. Außerdem widmen wir uns den Giftpflanzen und Pflanzengiften. Die Grenze zwischen Giftigkeit und Nichtgiftigkeit ist oft ein schmaler Grad. Wir beschäftigen uns mit genau dieser Gradwanderung, sowie mit den Pflanzengiftstoffen der Natur. Wem nützen diese? Warum produzieren Pflanzen überhaupt Giftstoffe? Wann ist Vorsicht geboten, bei welchen Pflanzenfamilien ist generell Vorsicht geboten? Wir beschäftigen uns mit den Hintergründen und Inhaltsstoffen der Knospen. Welche können verarbeitet werden? Dann geht es wieder in die Natur hinaus, wo wir gemeinsam Knospen kosten, sammeln und verarbeiten.
Modul
7
Kritisches Hinterfragen, Wildobstverarbeitung & Baumrinden
In diesem Seminar lernen wir alte Rezepte zu hinterfragen, kritisches Denken, nach welchen Kriterien hinterfragt man generell Rezepte, was erzählen uns deren Zutaten über die Hersteller, welche Wirkungen haben die Zutaten? Sind sie auch heute noch zeitgemäß und einsatzfähig? Außerdem analysieren, hinterfragen, interpretieren und rekonstruieren wir gemeinsam alte und moderne Rezepte und Verarbeitungsweisen. Der zweite Tag des Seminars ist sehr praxisorientiert. Wir widmen uns den typischen Wildobstsorten Dirndl, Schlehe, Hagebutte, Sanddorn – ihren Inhaltsstoffen, Verwendungsmöglichkeiten und Verarbeitungen. Wir besprechen die Hintergründe der Verarbeitungsweisen – warum zum Beispiel beim Holunder kochen, ganze Zwetschken mitgekocht wurden – Wissen, das früher innerhalb der Frauen stets mündlich weitergegeben wurde und kaum dokumentiert worden ist, da es als allgemeines "Hausfrauenwissen" galt. Außerdem gehen wir näher auf das Themengebiet der Baumrinden ein.
Modul
8
Räuchern, Räucherstoffe & Brauchtum
In diesem Modul widmen wir uns dem Thema Räuchern und Brauchtum. Das Räuchern ist die älteste Form der Aromatherapie. Welche Pflanzen und welche Harze verwendet man zum Räuchern? Wir erfahren Geschichtliches zum Räuchern. Wie und warum Räuchern wir und welche Räuchermethoden gibt es? Was hat es mit den Rauhnächten auf sich – Geschichten und Hintergründe. Noch dazu stellen wir Räuchermischungen her.
Modul
9
Rechtliche und pädagogische Grundlagen
Welche rechtlichen Bestimmungen sind zu beachten: Beim Planen und Durchführen einer Kräuterwanderung oder beim Herstellen und Verkaufen von eigenen Kräuterprodukten und wo kann man sich diese Infos ganz leicht selbst heraussuchen? Das und noch mehr erfahren wir von Juristin Katrin Eiser. Am zweiten Tag stehen die pädagogischen Grundlagen im Vordergrund. Wie baut man eine Kräuterwanderung so auf, dass möglichst viel Wissen bei der jeweiligen Zielgruppe hängen bleibt, und wie kann man einen eigenen Kräuterworkshop didaktisch und methodisch gut aufbereiten. Das und noch mehr erfährst du von Trainerausbildungsexperten Markus Frank-Schagerl.
Modul
10
Harze & Baumsäfte
Baumharze wurden seit jeher verwendet. Ihre optimale Sammelzeit ist im Jänner. Wir erkunden die alten Rezepte der sogenannten „Boalrichter“ – der Knochenrichter, welche stets verschiedenste Harze verwendeten. Wir sammeln gemeinsam Harze, um im Anschluss daraus diese alten Rezepte zuzubereiten. Zum Abschluss widmen wir uns dem Thema der Baumsäfte.
Modul
11
Abschlussmodul Wildkräuter Trainer
Abschlusspräsentation und Prüfung. In diesem elften und letzten Modul unserer Kurse erfolgt die schriftliche Abschlussprüfung. Als praktische Abschlussarbeit präsentiert jede:r Teilnehmer:in ein Herbarium im Umfang von mind. 40 Pflanzen und seine oder ihre schriftliche Diplomarbeit (ca. 25-30 Seiten). Bei positivem Abschluss erhält man das Zertifikat zum Diplomierten Wildkräuter Trainer oder zur Diplomierten Wildkräuter Trainerin.
Starte deine Kräuter­pädagogik Ausbildung!

Unsere nächsten Infoabende

Derzeit sind keine Infoabendtermine geplant.

Die nächsten Lehrgang­stermine unserer Kräuter­pädagogik Ausbildung

Datum Modul
28.04. - 29.04.2023 Begrüßung & Kennenlernen und Pflanzeninhaltsstoffe
19.05. - 20.05.2023 Grundlagen der Botanik und die Natur im Frühling
09.06. - 10.06.2023 Wildnisapotheke & Wildkräuterküche
14.07. - 16.07.2023 Verarbeitungsarten & Tinkturen, Pflanzennamen & Pflanzen lesen und altes Naturhandwerk
18.08. - 19.08.2023 Naturkosmetik & ätherische Öle
08.09. - 09.09.2023 Wurzelverwendungen & Knospen, Pflanzengifte & Giftpflanzen
13.10. - 14.10.2023 Kritisches Hinterfragen & Wildobstverarbeitung & Baumrinden
10.11. - 11.11.2023 Rechtliche und Pädagogische Grundlagen
02.12. - 02.12.2023 Räuchern, Räucherstoffe & Brauchtum
19.01. - 19.01.2024 Harze & Baumsäfte
01.03. - 02.03.2024 Abschlussmodul WKT neu
Zum Lehrgang anmelden
Bild Infomappe Wildkräuter Trainer Diplomlehrgang

Infomappe anfordern

Fordere jetzt unentgeltlich und unverbindlich unsere Infomappe an:

Häufig gestellte Fragen

  • Finden die Module der Erlebnispädagogik, Outdoortrainer, Outdoor Guide, Wildkräutertrainer und Selbstversorger Lehrgang auch bei Schlechtwetter statt?

    Ja, unsere Ausbildungen der Outdoor Akademie finden bei jeder Wetterlage statt. 

  • Finden eure Ausbildungen online oder in Präsenz statt?

    Der Großteil unserer Module findet in Präsenz statt, bei einigen Seminaren haben wir uns für das Onlinesetting entschieden, wenn dieses für das Modul geeigneter ist. Für genauere Fragen kannst du dich gerne per Mail kontakt@neverest.at oder telefonisch +43 2732 21009 an uns wenden.

    Unser Trainingsteam ist jedenfalls sowohl für Präsenzsettings als auch für den Online-Raum bestens geschult. So ist gewährleistet, dass egal in welchem Format das Training stattfindet, die Wissensvermittlung interaktiv, erfahrungsorientiert und didaktisch spannend aufbereitet ist.

    Was interaktive Online-Trainings betrifft gehören wir sogar zu den Vorreitern im DACH-Raum und gestalten etwa mit unserem Buch „Die 50 besten kooperativen Online-Übungen für lebendige Teamentwicklung“, erschienen im ManagerSeminare Verlag, den Trainingsmarkt aktiv mit.

     

  • Gibt es die Möglichkeit, die Kräuterpädagogik Ausbildung als Fernstudium abzuschließen?

    Nein. Ein Fernstudium ist nicht möglich, da die tatsächliche körperliche und geistige Anwesenheit bei unseren Seminaren eine unabdingbare Voraussetzung zum Erhalt des Diploms ist. Nur so ist es uns möglich, einen praxisnahen Zugang zum Seminarthema und eine große Methodenvielfalt zu gewährleisten.

    Das erste Kennenlernmodul sowie die rechtlichen und pädagogischen Grundlagen finden allerdings im Live-Online-Training statt.

  • Gibt es ein Mindestalter als Voraussetzung für die Lehrgangssteilnahme?

    Bei den Lehrgängen Systemischer Coach und Lebens- und Sozialberater beträgt das Mindestalter 24 Jahre als Voraussetzung, bei allen anderen Lehrgängen beträgt dies 18 Jahre.

     

  • Gibt es generell Abschlussaufgaben für die Lehrgänge bei NEVEREST?

    Bei unseren Lehrgängen gibt es verschiedene Abschlussaufgaben, die für den Erhalt des Diploms bzw. Zertifikats erledigt werden müssen. Diese dienen dazu deine erworbenen Qualifikationen zu bestätigen und variieren je nach Lehrgang. Welche das genau sind erfährst du auf den jeweiligen Lehrgangsseiten.

  • Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten während der Ausbildung?

    Du findest auf unserer Homepage eine Auflistung von verschiedenen Nächtigungsmöglichkeiten.

  • Ist es möglich, die Wildkräutertrainer Ausbildung innerhalb meiner Bildungskarenz abzuschließen?

    Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum, der über die Dauer einer gewöhlichen Bildungskarenz hinausgeht. Dennoch gibt es die Möglichkeit, den Lehrgang während der Bildungskarenz zu beginnen und ihn danach berufsbegleitend fortzusetzen.

  • Muss ich zum Erhalt des Diploms „Dipl. Wildkräuter Trainer:in“ eine Diplomarbeit verfassen?

    Um den Diplomlehrgang mit einem entsprechenden Zertifikat abzuschließen, musst du einerseits einen Online-Test absolvieren und andererseits die schriftlichen Hausarbeiten und die Übersicht über die abgehaltenen Praxiseinheiten abgeben. Abschließend ist auch noch eine Diplomarbeit (im Umfang von ca. 30 Seiten) zu verfassen. Die Diplomarbeit ist bis spätestens 6 Monate nach dem Online-Test abzugeben.

  • Müssen vor dem Beginn der Ausbildungen spezielle Materialien oder Ausrüstung besorgt werden?

    Nein, es werden dir während dem Kurs nötige Ausrüstungsgegenstände und Materialien rechtzeitig kommuniziert bzw. zur Verfügung gestellt.

  • Sind Anrechnungen von Vorausbildungen möglich?

    Grundsätzlich ist es möglich, bereits absolvierte Inhalte angerechnet zu bekommen. Für uns kommt es auf deine bisherige Ausbildung und den Umfang der vermittelten Inhalte an. Schicke uns am besten alle wichtigen Infos zu deiner Vorausbildung per Mail (kontakt@neverest.at) und kontaktiere uns gerne im Büro, damit wir die absolvierten Module mit unserer Ausbildung abgleichen können. 

  • Sind die Ausbildungen inklusive Verpflegung?

    Generell ist in unseren Ausbildungen die Verpflegung nicht inkludiert. 

     

  • Sind die Plätze in der Wildkräutertrainer Ausbildung beschränkt?

    Ja, eine überschaubare Gruppengröße ist uns wichtig, da wir nur dann individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers eingehen können. Maximal stehen also Plätze für insgesamt 12 Personen zur Verfügung.

  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

    Unsere Lehrgänge sind Ö-Cert und NÖ CERT zertifiziert und ermöglichen dir somit, dass du von einer großen Bandbreite an Förderprogrammen profitierst. Ob und welche Förderungen du beantragen kannst, hängt ganz stark von deiner individuellen Lebenssituation ab. Gerne beraten wir dich hinsichtlich Fördermöglichkeiten. Kontaktiere uns einfach unter: kontakt@neverest.at

    Einen ersten Überblick über Fördermöglichkeiten findest du hier: Förderungen unserer Lehrgänge

  • Welche Zahlungsbedingungen gibt es für die Ausbildungen?

    Grundsätzlich ist für deine Ausbildung eine Anzahlung notwendig. Die weitere Zahlung erfolgt dann nach der von dir gewählten Zahlungsvereinbarung. Du kannst wählen zwischen Einmalzahlung, monatlicher Ratenzahlung oder halbjährlicher Zahlung.

     

  • Wie erhalte ich Informationen zu kommenden Modulen?

    Du erhältst rechtzeitig vor den Modulen E-Mails, die alle relevanten Informationen für dich enthalten und dich über Kursinhalte, Vorbereitungen, Örtlichkeiten, Nächtigungsmöglichkeiten, Kurszeiten, etc. informieren.

  • Wie und wann erhalte ich mein Diplom bzw. Zertifikat?

    Nach Absolvierung aller abschlussrelevanten Voraussetzungen stellen wir dir dein Diplom bzw. Zertifikat aus. Bei manchen Lehrgängen werden diese feierlich im Rahmen des Abschlussmoduls überreicht, bei größeren Lehrgängen gibt es eigens organisierte Abschlussfeierlichkeiten und in Ausnahmefällen können wir es dir auch direkt per Post nach Hause schicken.

  • Wo finden die Seminare und Module statt?

    Je nach Gruppengröße und Anforderung an die Module gibt es verschiedene Locations, an denen die Ausbildungen und Ausbildungsmodule stattfinden. Teilweise werden sie erst nach der fixen Teilnehmendenzahl reserviert. Du wirst nach Anmeldung zu einem Lehrgang über diese so schnell wie möglich im Detail informiert. Grobe Angaben zu den Örtlichkeiten findest du immer schon vorab bei den Lehrgangsterminen. Frag auch gerne jederzeit telefonisch bei uns im Büro nach, ob die genauen Locations, für die für dich relevanten Module, schon feststehen.

     

Bekannt aus ...

Fremdlogo ORFFremdlogo Kronen ZeitungFremdlogo ORF NÖFremdlogo NÖNFremdlogo KurierFremdlogo ServusTV
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner