Lebkuchen verzieren - So einfach geht's!

Lebkuchen verzieren – So einfach geht’s!

Kategorien: Rezepte & Anleitungen
Lesezeit: 9 Minuten

Lebkuchen ist zur Weihnachtszeit eine der beliebtesten Naschereien für Groß und Klein. Egal ob mit Schokoladenglasur, gefüllt, mit Zuckerguss, bunt, klassisch oder sogar als Häuschen – Lebkuchen schmeckt einfach herrlich. Wer die Backware zu Hause selber macht, darf danach den Lebkuchen verzieren. Dafür gibt es unglaublich viele Möglichkeiten und Materialien, die dafür verwendet werden können. Wir haben für dich tolle Glasuren, Zuckerguss und andere tolle Ideen, wie du deinen Lebkuchen verzieren kannst, herausgesucht. Außerdem findest du noch unsere zwei liebsten Lebkuchen Rezepte, eines davon ist natürlich auch vegan. So, worauf warten wir noch – auf die Plätzchen, fertig, los!

Was braucht man um Lebkuchen zu verzieren?

Wenn es ums Lebkuchen verzieren geht sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es gibt viele tolle Materialien, mit denen du deine Leckereien zu etwas ganz Besonderem machen kannst. Besonders für Kinder ist das Lebkuchen verzieren eine tolle Beschäftigung! Hier können sie sich austoben und kreative kleine Kunstwerke gestalten, die dann auch an die Familie verschenkt werden können. So hast du gleich ein tolles, selbstgemachtes und nachhaltiges Geschenk, das den anderen bestimmt eine Freude macht. Wenn du noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk bist, schau doch bei unserem Blogartikel „Geschenkidee für Weihnachten zum Selbermachen“ vorbei. Hier findest du viele Geschenkideen, die du ganz einfach zu Hause selber machen kannst.

lebkuchen_verzieren_zuckerguss_icing

So, nun aber zurück zu unserem Lebkuchen. Auch wenn du beim Lebkuchen Verzieren am liebsten einfach loslegen würdest, solltest du davor ein paar Dinge beachten oder planen. Um die passenden Materialien zu besorgen, kannst du schon vor dem Backen überlegen, welche Formen du für deinen Lebkuchen wählen wirst. Werden es kleine Lebkuchenmänner und -frauen, Sterne, Rentiere oder vielleicht doch Schneemänner? Je nach Form kannst du nämlich verschiedene Zutaten für die Verzierung verwenden.

Weitere tolle Ideen und Rezepte, die du als Selbstversorgerin oder als Selbstversorger einfach zu Hause zubereiten kannst, erfährst du übrigens auch in unserer Selbstversorger Ausbildung. Hier erhältst du Tipps und Tricks, um in ein nachhaltiges Selbstversorger-Leben zu starten.Mehr Infos zur Ausbildung

Außerdem solltest du dir überlegen, ob du eine Glasur oder Zuckerguss verwenden möchtest. Hierfür benötigst du zwar nicht viele Zutaten, wenn dir am Backtag jedoch ein oder zwei wichtige Zutaten fehlen, wäre das natürlich schade. Darum haben wir für dich auch ein paar Rezepte für Glasuren aller Art, vegan und nicht-vegan, zusammengesucht, damit du das Lebkuchen Verzieren und Backen so stressfrei wie möglich starten kannst!

Eiweiß-Zuckerguss

Ein Klassiker, der für das Verzieren von Lebkuchen und Keksen besonders oft verwendet wird, ist Zuckerguss mit Eiweiß. Dieser ist schnell zubereitet und benötigt nicht viele Zutaten.

lebkuchen_verzieren_naschen

Das brauchst du:

  • 1 Eiweiß
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 250g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • für bunten Lebkuchen kannst du auch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe am Schluss unterrühren

So geht’s:

  1. Das Eiweiß mit dem Zitronensaft und dem Salz in ein Gefäß geben und mit einem Handrührgerät oder Schneebesen steif schlagen.
  2. Danach den Puderzucker bei niedriger Stufe unterrühren, bis der Eischnee glänzt. Du kannst auch prüfen, ob der Zuckerguss fertig ist, wenn du deinen Schneebesen aus der Masse ziehst und diese „Spitzen“ zieht.
  3. Die fertige Masse nun in eine Spritztüte füllen und mit dem Verzieren starten.

Achtung: Der Lebkuchen muss zum Verzieren ausgekühlt sein, da der Zuckerguss sonst schmilzt!

Veganes Royal Icing

Da der klassische Zuckerguss, der zum Lebkuchen Verzieren normalerweise verwendet wird nicht vegan ist, haben wir natürlich für alle Veganerinnen und Veganer auch hier ein passendes Rezept parat, das mit Aquafaba hergestellt wird. Bei Aquafaba handelt es sich um das abgegossene Wasser von Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas. Dieses kann nämlich, ähnlich wie Eiweiß, steif geschlagen werden. Wer uns nicht glaubt, sollte es gleich mal ausprobieren! Ihr könnt auch hier ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in die fertige Masse unterheben, um bunten Zuckerguss zu erhalten!

aquafaba_veganer_zuckerguss_rezept

Das brauchst du:

  • 150ml Aquafaba
  • 600g Puderzucker

So geht’s:

  1. Das Aquafaba in eine Schüssel geben und den Puderzucker dazugeben. Am besten siebst du ihn in die Schüssel hinein, damit er besonders fein ist.
  2. Nun die Mischung etwa 8 Minuten mit einem Handrührgerät aufschlagen.
  3. Ihr solltet eine schöne, dicke und glänzende Masse herausbekommen. Wer es noch ein wenig dicker mag, kann noch mehr Puderzucker hinzugeben.
  4. Einfach in eine Spritztüte einfüllen und schon könnt ihr veganen Lebkuchen verzieren!

Achtung: Den Lebkuchen unbedingt vor dem Verzieren auskühlen lassen!

Wer mehr Rezepte mit Aquafaba sucht, kann einfach hier vorbeischauen.

Zuckerglasur

Neben Zuckerguss ist auch eine leicht säuerliche Zuckerglasur eine beliebte Verzierungsmöglichkeit für Lebkuchen und Kekse. Diese ist einfach und schnell zubereitet und sogar vegan und seien wir uns einmal ehrlich, wer möchte nicht einfach nur in perfekt glasierte Plätzchen hineinbeißen?

Das brauchst du:

  • 250g Puderzucker
  • 3-4 EL heißes Wasser
  • Zitronensaft

So geht’s:

  1. Den Staubzucker sieben und in eine Schüssel geben.
  2. Nun das Wasser und den Zitronensaft langsam in den Zucker einrühren, bis sich eine geschmeidige Masse bildet.
  3. Für eine dickere Glasur kannst du noch ein wenig mehr Staubzucker hinzufügen.

Tipp: Wenn du den Zitronengeschmack bzw. die Säure gerne magst, kannst du statt einem EL Wasser auch mehr Zitronensaft hinzufügen.

Schokoglasur

Neben einer schönen, weißen, zuckrigen Glasur eignet sich auch eine Schokoladenglasur toll zum Lebkuchen Verzieren. Du kannst deinen Lebkuchen zum Beispiel ganz einfach zur Hälfte (oder auch zur Gänze) in die Schokolade tunken und so außergewöhnliche Leckereien kreieren.

schokoladen_lebkuchen_glasur_rezept

Das brauchst du:

  • 250g Kochschokolade oder Kuvertüre
  • 250g Margarine

So geht’s:

  1. Die Margarine in einem Wasserbad schmelzen.
  2. Die Schokolade zerkleinern und zur Margarine dazugeben.
  3. Nun immer umrühren und aufpassen, dass die Schokolade nicht zu heiß wird oder Wasser in die Schokomasse gelangt!
  4. Wenn die Masse glatt gerührt ist kannst du sie ein wenig abkühlen lassen und dann das Verzieren starten.

Die Basis für deinen perfekten Lebkuchen ist nun mit unseren Glasur-Rezepten geschaffen. Nun geht es an die Feinarbeit. Hier ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Zutaten für die Verzierung

Es gibt unglaublich viele Zutaten, die du für das Lebkuchen Verzieren verwenden kannst. Wir haben eine kleine Liste zusammengeschrieben, mit allerlei Dingen, die deine gebackenen Leckereien neben den klassischen Glasuren und Zuckerguss verschönern können:

  • Mandeln
  • Mandelsplitter
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Rosinen
  • kandierte Früchte
  • Zuckerperlen
  • Zuckerstreusel
  • Oblaten
  • Schokostreusel
  • (schokolierte) Kaffeebohnen
  • Kokosflocken
  • Gummibärchen
  • Salzbrezeln
  • Schokolinsen
  • Marmelade
lebkuchen_selber_machen_dekorieren

Dies sind nur Vorschläge und Ideen, die wir gesammelt haben. Es gibt mit Sicherheit noch viele weitere tolle Möglichkeiten um Lebkuchen zu verzieren.

Tipps fürs Lebkuchen verzieren

Wenn du nun alle Zutaten parat hast, dir eine Tasse leckeren Punsch zubereitet hast und bereit bist, mit dem Verzieren zu starten, haben wir noch ein paar Tipps, wie du deinen Lebkuchen gestalten kannst.

lebkuchenmänner_verzieren_bunt_streusel

Schokoglasur samt Nuss-Montur

Mit der Schokoladenglasur lassen sich tolle Effekte kreieren. Tauche zum Beispiel die Hälfte deines Lebkuchens in die weiche Schokoladenmasse und setze dann ein paar Nüsse als Deko oben drauf! Das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch wirklich lecker! Du kannst natürlich auch deinen gesamten Lebkuchen mit Schokolade glasieren. Bastelst du an Lebkuchenmännern oder -frauen kannst du ihnen mit Rosinen oder Zuckerperlen Augen verpassen und sie dann mit Hilfe von Zuckerguss mit Gewand, Mund und Nase ausstatten. Auch Kokosflocken können hier toll als Schneeeffekt verwendet werden.

Zuckerguss-Genuss

Mit dem Zuckerguss lässt sich jeder Lebkuchen wunderschön verzieren. Hier kannst du versuchen, die Lebkuchenform nachzuziehen oder deinen Keksen ein wenig Leben einzuhauchen, indem du ihnen ein Gesicht, Schnauze oder sonstiges verpasst! Auch Lebkuchen in Schneeflockenform kann so wunderschön gestaltet werden. Einfach auf den Lebkuchen feine Linien setzen und so eine Schneeflockenform aufzeichnen.

Baumschmuck zum Anbeißen

Wenn du es lieber bunt magst kannst du gefärbten Zuckerguss verwenden oder einfach den weißen Zuckerguss mit bunten Zuckerperlen, Schokolinsen oder Streuseln verschönern. Lebkuchen kann übrigens auch als essbarer Christbaumschmuck verwendet werden. Hierfür einfach in den Lebkuchen vor dem Backen ein Loch hineinstechen, durch das später eine Schnur gefädelt werden kann. Nun einfach nur den gebackenen Lebkuchen verzieren und der Baumschmuck zum Anbeißen ist fertig!

baumschmuck_lebkuchen_selbstgeacht

Augenschmaus: Lebkuchenhaus

Wenn du dir ein größeres Bauprojekt als das Lebkuchen Verzieren vorgenommen hast und ein ganzes Lebkuchenhaus bauen möchtest haben wir natürlich auch hier Tipps und Tricks für dich parat. Mit Gummibärchen kannst du zum Beispiel kleine Figuren rund um dein Haus setzen. Aus kleinen Keksen werden Dachziegel und die Kokosflocken lassen deine Welt herrlich verschneit aussehen! Aus Oblaten oder Esspapier kannst du außerdem Eiszapfen ausschneiden, die du dann von deinem Dach herunterhängen lässt. Auch hier sind dir keine Grenzen gesetzt, tob dich also einfach ein wenig aus und gestalte dein eigenes kleines Knusperhäuschen!

lebkuchenhaus_bauen_ideen

Dir fallen noch weitere tolle und kreative Ideen ein, wie man Lebkuchen verzieren kann? Dann schreib uns gerne!

Lebkuchen Rezepte

Bevor es allerdings ans Lebkuchen verzieren gehen kann, muss erste einmal der Lebkuchen gebacken werden. Hierfür haben wir 2 tolle Rezepte herausgesucht, von denen eines klassisch und eines vegan ist.

lebkuchen_ausstechen_stern_keksausstecher

Klassischer Lebkuchen

Bei diesem Rezept handelt es sich um ein klassisches Lebkuchen Rezept.

Das brauchst du:

  • 210g Zucker
  • 4 Eier
  • 140g flüssiger Honig
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 250g Mehl
  • 1 Msp. Natron

So geht’s:

  1. Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen.
  2. Danach alle anderen Zutaten untermengen und verkneten.
  3. Den fertigen Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Tischplatte ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen.
  4. Die Plätzchen für ca. 8 Minuten im Ofen backen.
  5. Wenn der Lebkuchen ausgekühlt ist, kannst du ihn nun verzieren und dann in einem verschlossenen Behälter lagern.

Tipp: Sollte der Lebkuchen nach längerem Lagern hart geworden sein, kannst du einfach eine Apfelspalte in den Behälter legen, dann wird dein Lebkuchen wieder herrlich weich und saftig!

Veganer Lebkuchen

Da viele Lebkuchen nicht vegan sind, haben wir für euch ein tolles Rezept von dem veganen Foodblog Zucker & Jagdwurst herausgesucht, mit dem ihr euch ganz einfach Lebkuchen selber backen könnt. Hier geht’s zum Rezept, das wir natürlich für euch getestet und für super lecker befunden haben! 😉

weihnachten_leckerei_lebkuchenmann_hund

Perfekt ausgestattet mit allen Infos zum Lebkuchen Verzieren steht einem besinnlichen und vor allem leckeren Weihnachtsfest unserer Meinung nach nichts mehr im Weg! Wir wünschen euch und euren Liebsten frohe Weihnachten! 🎄

Scroll to Top