Ball-Jonglage | NEVEREST Lifelong Learning | Aus- und Weiterbildung, Seminare und Lehrgänge

Ball-Jonglage

Synonyme

Ziele der Methode

Anleitung

Die Gruppe geht in Position eines Kreises, ca. 1m Abstand zwischen den Teilnehmern. Der Ball wird nun (am besten einem/r Teilnehmenden gegenüber) einem anderen Spieler oder einer anderen Spielerin zugeworfen. Jeder muss 1x den Ball werfen und fangen bis alle einmal an der Reihe waren. War ein/e Teilnehmende/r noch nicht dran, hebt diese/r die Hand. Jede/r Spieler/in merkt sich nur, von wem er/sie den Ball bekommen hat und wem er/sie diesen zugeworfen hat. Um die Reihenfolge zu festigen, wird diese noch mal durchgespielt. Danach startet das Spiel. Die Teilnehmenden beginnen wieder in der gleichen Art und Weise die Bälle zu werfen (vor dem Wurf ist es von Vorteil vorher Augenkontakt mit dem/r Spieler/in aufzunehmen, damit der Ball nicht zu Boden fällt), nach und nach bringt der/die Spielleiter/in weitere Bälle ins Spiel, welche von den Spieler/innen in der gleichen Reihenfolge geworfen werden. Fällt ein Ball zu Boden, wird dieser wieder aufgehoben und wieder in den Ablauf gebracht.

Kennst du schon unser vielseitiges
Aus- und Weiterbildungsangebot?

Variante

  • Eventuell Anzahl der Bälle weiter steigern. Mitten im Spiel kurz stoppen und die Reihenfolge ändern – rückwärts spielen –> von dem Spieler bzw. der Spielerin, von dem/der ich den Ball erhalten habe, werfe ich diesen jetzt zu. Dem/Der Spieler/in, dem/der ich den Ball zugeworfen habe, von dem/der fange ich diesen. Nach einigen Minuten kann wieder zurückgewechselt werden.
  • Zum besseren Kennenlernen, können sich die Teilnehmenden bei den ersten paar Übungsrunden mit den Vornamen vorstellen.

Mögliche Anmoderation

Hinweise

Potentielle Gefahren

Material

  • Softbälle (Anzahl gleich der Teilnehmeranzahl verwenden oder 2-3 weniger)

Quellen & Querverweise

Kooperative Abenteuerspiele 1, Rüdiger Gilsdorf und Günter Kistner

Scroll to Top