Lebens- und Sozialberater Ausbildung | NEVEREST Lifelong Learning

Jetzt Lebens- und
Sozialberater werden

Dauer

29 Module | 74 Präsenztage

Umfang

608 UE

Ort(e)

Niederösterreich: Krems & St. Pölten

Investition

9.250 Euro (Ratenzahlung | Förderungen)

Nächster Termin

13.12. - 14.12.

Abschluss

Staatliche Ausbildung: Dipl. Lebens- und Sozialberater*in

Lebens-und Sozialberater 1

Berufsbegleitende Ausbildung zum Dipl. Lebens- und Sozialberater

Berufsbegleitende Ausbildung zum Dipl. Lebens- und Sozialberater in Niederösterreich:

  • Erlebe die hohe Praxisorientierung
  • Profitiere von persönlicher und individueller Betreuung
  • Steigere deine Souveränität im Umgang und in der Arbeit mit Menschen

Erwerbe die rechtliche Grundlage um als Lebens- und Sozialberater*in tätig zu sein.

Hast du Fragen? Wir haben Antworten!

Grundlegendes zum Diplomlehrgang

Als Lebens- und Sozialberater*in stehst du Menschen in schwierigen Situationen bei, beratest und begleitest sie auf dem Weg zur Problemlösung und unterstützt sie in der Persönlichkeitsentwicklung, Potentialentfaltung und Optimierung.

Die Lebens- und Sozialberatung kann in unterschiedlichen Settings stattfinden. Mit unserer LSB Ausbildung bist du in der Lage mit Einzelpersonen, Familien, Paaren, Teams in Firmen und ganzen Gruppen zu arbeiten. Ziel der Tätigkeit ist immer Hilfe zur Selbsthilfe.

In 5 Semestern eignest du dir die nötigen Fähigkeiten an, um die vielseitige Tätigkeit als Lebens- und Sozialberater*in auszuüben. Wir begleiten dich auch gerne auf deinem Weg zum Gewerbeschein.

Wir sind Ö-Cert zertifiziert, wodurch du die Förderung des LSB Lehrgangs in zahlreichen Förderstellen um Bildungsförderung ansuchen kannst. Informiere dich über deine Fördermöglichkeiten.

Hier bist du richtig, wenn du ...

… als Lebens- und Sozialberater*in tätig sein möchtest

… mit Menschen arbeiten möchtest

… Menschen in Problemsituationen bei ihrem Lösungsweg unterstützen und begleiten willst

… mit Einzelpersonen, Paaren, Gruppen und Teams arbeiten möchten

… praxis- und handlungsorientiert lernen möchtest

Qualitätsmerkmale

Kundenmeinungen

Infomappe Lebens- und Sozialberatung
Infomappe herunterladen
Fordere jetzt gratis und unverbindlich unsere Infomappe an:

Mit dem Absenden dieses Formulars senden wir dir die Infomappe UND regelmäßige Terminupdates und News zum Lehrgang zu. Der Download der Infomappe OHNE Newsletter-Anmeldung wird nicht angeboten. Eine Abmeldung ist selbstverständlich jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Deine Vorteile im Überblick

  • Mit dieser Berufsausbildung erwirbst du die rechtlichen Grundlagen, um als Lebens- und Sozialberater*in tätig zu werden.
  • Du lernst in sicherem Rahmen – dafür sorgen wir. So kannst du dich auf das Wesentliche konzentrieren: deinen Lernfortschritt.
  • Der Lehrgang zeichnet sich durch einen hohe Praxisorientierung aus, bietet zahlreiche Möglichkeiten der vermittelten Techniken auszuprobieren.
  • Diversität liegt uns am Herzen. Das merkst du einerseits an den Lehrenden und andererseits auch an der Gruppenzusammensetzung.
  • Wir arbeiten ganzheitlich und integrativ und vermitteln dir dadurch ein profundes Set an Coaching- und Interventionstechniken.
  • Uns ist es wichtig, in kleinen Gruppen zu arbeiten. Dadurch können wir auf jede*n Teilnehmer*in individuell eingehen.
Lebens-und Sozialberater 2
Lebens- und Sozialberater 3

Inhalte und Methoden des Lebens- und Sozialberatungs Lehrgangs

Im Rahmen deiner Lebensberater und Sozialberater Ausbildung lernst du …

  • persönliche, soziale und berufliche Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen
  • die umfassenden Anforderungen der Tätigkeit als Lebens- und Sozialberater*in flexibel und professionell umzusetzen
  • nicht nur wie du mit Einzelpersonen, sondern auch mit Gruppen und Teams arbeitest
  • Menschen, mit deinen angeeigneten Fähigkeiten und der erlernten Methodenvielfalt zu begleiten und zu unterstützen
  • Menschen zu verstehen und ihr Handeln zu deuten
  • begeisternde Vorträge über deine Inhalte zu halten

Für wen ist diese Lebensberater Ausbildung geeignet?

Mit der Ausbildung zum*zur Lebens- und Sozialberater*in öffnet sich dir ein breites Betätigungsfeld. Besonders geeignet ist sie für diese Personengruppen:

  • Menschen, die in den Tätigkeitsfeldern der Lebens- und Sozialberatung Fuß fassen wollen – egal ob in einem Angestelltenverhältnis oder selbstständig
  • Menschen, die gerne Andere in schwierigen Situationen unterstützen möchten
  • Menschen, die sich ein (zweites) berufliches Standbein im psychosozialen Bereich aufbauen wollen
  • Menschen, die als Führungskraft tätig sind und die Methoden der Lebens- und Sozialberatung im Umgang mit Mitarbeiter*innen einsetzen wollen
Lebens-und Sozialberater 4
Lebens- und Sozialberater 5

In welchen Bereichen sind Lebens- und Sozialberater tätig?

Tätigkeitsfelder:

  • Mediation und Supervision
  • Stress & Burnout
  • Mobbing
  • Persönlichkeitsentwicklung, Begleitung und Beratung
  • Erziehung
  • Sexualberatung
  • Krisenintervention
  • Coaching
  • Kommunikation und Teamcoaching
  • Gruppenmoderation
  • Seminargestaltung
  • Teambuilding

Rahmenbedingungen des Lehrgangs

  • Erstgespräch mit der Lehrgangsleitung
  • Mindestalter 24 Jahre
  • Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung
  • Gefestigte Persönlichkeit
  • Interesse an der Arbeit mit Menschen
  • Geistig-seelische Gesundheit

Dieser Diplomlehrgang ist eine staatlich anerkannte Berufsausbildung. Die Mindestausbildungsdauer beträgt 2,5 Jahre.

  • 608 UE Präsenztraining
  • 30 UE Einzelselbsterfahrung (im Lehrgangspreis nicht enthalten)
  • 750 UE fachliche Tätigkeit unter begleitender Supervision (Protokollierte Beratungseinheiten, Supervision, Praktika in einschlägigen Praxen oder Instituten, Peergroups, Seminarleitung oder fachliche Assistenz, Vor- und Nachbereitungszeit)

Gesamtumfang des Lehrgangs: 1.388 UE exkl. Anteil Selbststudium

  • mündliche, schriftliche und praktische Überprüfung der Lehrinhalte und Kompetenzen nach jedem Semester
  • Verfassen von Reflexions- bzw. Abschlussarbeiten 
  • schriftliche Abschlussarbeit

Im Rahmen der Ausbildung zum*zur Dipl. Lebens- und Sozialberater*in absolvierst du ebenfalls folgende Lehrgänge:

Die Module des Lehrgangs im Überblick

NLP Basic – Das 1x1 erfolgreicher Kommunikation

Kaum etwas im Leben ist so wichtig wie Kommunikation, denn sie bestimmt die Qualität unserer Beziehungen. Oft sind es Kleinigkeiten die ohnehin schwierige Situationen verschlimmern oder zu tragfähigen Lösungen führen. Lerne, Kommunikation gezielt für Beruf, Partnerschaft, Familie und sich selbst einzusetzen.

Toolbox Konfliktlösung

Unterschwellige Konflikte und „Spielchen“ gibt es überall; wo Menschen zusammen arbeiten. Das kostet Kraft und Energie. In diesem Seminar entdecken Sie die positive Wirkung von Konsens und erlernen Strategien zur Steuerung von intra- und interpersonellen Konflikten.

Toolbox Motivation- und Selbststeuerung

Der Mensch durchläuft abwechselnd Phasen der hohen Leistungsbereitschaft gefolgt von Phasen, die der innere Schweinehund beherrscht. Entdecke innere Antreiber und Motivationssysteme bei dir und deinen Kollegen*innen und führe deinen inneren Schweinehund aus dem Motivationsloch.

Toolbox Zielarbeit

Nur wer sein Ziel kennt, bleibt seiner Richtung treu. Erlebe, wie wirkungsvolle Zielarbeit mit Hilfe von lösungsfokussierten Fragen funktioniert und wie du diese als Coach und in deinem Arbeitsalltag regelmäßig einsetzen kannst.

NLP Practitioner Intensivwoche

Entdecke die Grundlagen der Veränderungsarbeit und erlebe gemeinsam die ersten Schritte als Coach. Mit einem vollgepackten Methodenkoffer an Interventionen, machst du deine ersten Erfahrungen in der Klient*innenarbeit und entdeckst die ein- oder anderen Verhaltens- und Denkmuster.

NLP Testing

Den Abschluss des NLP Practitioners bildet ein Testing, welches Wissen und praktische Umsetzung erhebt, sowie zur Reflexion des ersten Semesters dient.

Umgang mit Stress, Angst & Druck

Der Druck, der auf Menschen lastet, wird mehr und die Handlungsmöglichkeiten fehlen oft. Tauche mit uns ein in das Angstzentrum unseres Gehirns und entdecke dein persönliches Stresslevel. Mit ausreichend Strategien und einer starken Resilienz lassen sich auch schwierige Zeiten meistern.

Neurobiologische Grundlagen

„Jeder Verhaltensveränderung geht einer Veränderung im Denken voraus.“ Wie diese Denk- und Veränderungsprozesse funktionieren, welche Aktivitäten im Gehirn hier notwendig sind, um nachhaltig zu lernen, ist Teil dieses Moduls.

Spitzenleistungen abrufen

Erfolg = Fokus x Balance. Die richtige Mischung aus An- und Entspannung bringt uns oft ans Ziel. Diese zu finden ist jedoch nicht immer einfach. Profitiere von Mentaltraining-Techniken aus dem Spitzensport und lerne sie zielsicher im Alltag einzusetzen.

Seminardesign

Nach Abschluss der Train The Trainer Ausbildung fällt es dir spielend leicht, aus deinen Ideen oder Vorgaben gehirngerechte Seminarkonzepte zu erstellen. Du erhältst mit dem 4MAT-System ein fundiertes Werkzeug in die Hand, mit dem du systematisch alle Lerntypen abholen kannst. Dadurch wird die Seminarplanung ein Kinderspiel.

Präsentationstechnik

Souverän vor der Gruppe agieren und Inhalte/Botschaften gekonnt transportieren können, sind wesentliche Fähigkeiten von Trainer*innen. Bei uns lernst du sowohl Basics (Stand, Medieneinsatz, Umgang mit Nervosität,...) als auch fortgeschrittene Methoden (Storytelling, Elevator Pitch,...). Einen weiteren Baustein in der Train The Trainer Ausbildung bildet das Thema Stimme/Sprache, damit du auch an langen Schulungstagen nicht deine Stimme verlierst.

Gruppendynamik

Bei uns erhältst du das nötige Rüstzeug um die Gruppen- & Rangdynamik (nicht nur) in Seminargruppen lesen und professionell Interventionen setzen zu können. Auch widmen wir uns den Themen „Schwierige Gruppen" und vermitteln dir die Skills, die du brauchst, um auch in herausfordernden Situationen souverän zu reagieren.

Methoden

Implizites und explizites Lernen steht im Rahmen des Train The Trainer Lehrgangs im Vordergrund: Daher erwarten dich zahlreiche Techniken und Methoden, die dir helfen, deine Inhalte noch besser zu transportieren und sie auch langfristig in den Köpfen deiner Gruppe zu verankern. Die Bandbreite reicht hier von Auflockerungsübungen, über handlungsorientierte Methoden zur Wissensvermittlung bis hin zu Transferaktivitäten. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Flipgestaltung - optisch ansprechende Flips und Plakate, die sich abheben.

Profiling: Mikro- & Makroexpressions, Ganganalyse

Von der Menschenkenntnis zum Menschen-Erkennen. Blicke hinter die Fassade und lerne den Code der Körpersprache zu entschlüsseln. Trainiere Microexpressionen in den Gesichtern deines Gegenübers zu erkennen. Entscheide auf Grund des Gangs und der Körpersprache deiner Mitmenschen, welche Intervention am wirkungsvollsten ist, um ihnen Sicherheit zu geben und den Veränderungsturbo zu zünden. Entschlüssle den Code der Emotionen, um dein Gegenüber noch besser zu verstehen und besser darauf eingehen zu können.

Wertewelten

Intergenerative Teams sind in vielen Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Jedoch auch die Basis unzähliger Konflikte. Generative Werteunterschiede sind nicht die einzigen Wertewelten in denen wir uns begegnen. Erkenne auf Grund sprachlicher Besonderheiten generative, kulturelle und individuelle Werte. Denn sie sind die Basis unseres Handelns und der Schlüssel zu einem erfolgreichen und harmonischen Miteinander.

Anteilsanalyse

Jeder Mensch ist mit einer Vielzahl an Persönlichkeitsanteilen ausgestattet. Welche Struktur einer Persönlichkeit zu Grunde liegt und wie man auch mit „schwierigen“ Persönlichkeiten umgeht, erfährst du in diesem Modul. Lerne, Persönlichkeitsstrukturen zu erkennen und deine Kommunikation zielgerichtet einzusetzen.

Werte & persönliche Entwicklung

Wie zufrieden bist du mit deinem Leben? In diesem Modul lernst du, auch ohne Lottogewinn, deine Lebenszufriedenheit zu steigern. Du erfährst, welche Faktoren, persönliche Entwicklung beeinflussen und wie Veränderungsarbeit funktioniert.

BWL für LSB

Das 1×1 der Unternehmensgründung. Lerne von erfahrenen Profis und hole dir Tipps und Tricks, wie die Unternehmensgründung leicht geht und Zielgruppenmarketing funktionieren kann.

Intensivwoche Coachingtools

Das Methoden-Modul für angehende Coaches: Von der Auftragsklärung bis zu nachhaltiger Veränderungsarbeit. In dieser Woche erlernst du ausreichend Tools, um genau diesen Prozess souverän und wirkungsvoll begleiten zu können.

Einführung in die Lebens- und Sozialberatung

Coaching, Beratung, Psychiatrie, Therapie, Neurologie. Die Berufsabgrenzung im Psychosozialen Bereich ist oft undurchsichtig. Nach diesem Wochenende hast du den Durchblick bei allen angrenzenden Berufsgruppen und hast Zeit dir mit deinem neuen Werdegang begleitet auseinander zu setzen.

Grundlagen der Krisenintervention

Krisen gehören zum Leben, sowie die Spitzen unseres Herzschlags. Welche Auslöser es für Krisen gibt, wie du mit Menschen mit Suizidgedanken umgehst und welche Möglichkeiten du hast, Menschen in schwierigen Lebenslagen durch ihre Schlafstörungen zu helfen, erfährst du in diesem Modul.

Umgang mit Traumata und PTBS

Ob Trauma, Lebensveränderungs- oder Entwicklungskrise. Wir alle durchlaufen bestimmte Phasen, in denen psychosoziale Beratung sehr hilfreich sein kann. Lerne chronische Krisen zu erkennen und Interventionen für Posttraumatische Belastungsstörungen.

Coaching in der Natur

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Natur eine positive Wirkung auf die menschliche Psyche hat. Lerne diese Umgebung in Coaching-Sequenzen zu nutzen und zielgerichtet einzubauen.

Umgang mit Gewalt und Übergriffen

Das Böse in uns. Immer mehr Menschen werden Opfer von Gewalt. Wie eine wirkungsvolle Opfer-, sowie Täterarbeit aussieht und welche Möglichkeiten bei Mobbing am zielführendsten sind, erfährst du in diesem Modul.

Medizinische Grundlagen

Jeder dritte Mensch erkrankt im Zuge seines Lebens, zumindest phasenweise, an einer psychischen Erkrankung. Depressionen, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Süchte und Demenz sind längst keine Seltenheiten mehr. In diesem Modul erfährst du, wie du diese frühzeitig erkennen und die Krankheitsbilder differenzieren kannst.

Umgang mit Verlusten

Jedes Leben hat einen Anfang und ein Ende. Wie du am Ende hilfreich sein kannst, Menschen in solchen Situationen zu begleiten und wie Trauerarbeit helfen kann erfährst du in diesem Modul.

Recht

Der Weg durch den Gesetzesdschungel. Erfahre die für dich relevanten Gesetze für deine tägliche Arbeit und profitiere von der Erfahrung eines Profis.

Berufsethik & Berufsidentität

Was ist noch okay? Wo ziehst du die Grenze? Ethische Entscheidungen in der psychosozialen Beratung sind oft schwierig zu treffen. Manchmal ist die Grenze zwischen einer gesetzlichen Meldung und der Schweigepflicht sehr dünn. Oft stellt sich die Frage „Vertrauensverhältnis zu meinem Klienten, oder moralische Meldepflicht?“ Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das Modul rund um die Ethik in der Lebens- und Sozialberatung.

Abschlussmodul LSB

Das letzte Modul ist geprägt von den Unternehmensideen seiner Teilnehmer*innen. Diese werden sich gegenseitig in ihren Kerngebieten weiterbilden. Die Zeit für Reflexion und einen gebührenden Abschluss wird auch nicht zu kurz kommen. 😉

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on delicious
Delicious
Share on whatsapp
WhatsApp

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was ist, wenn ich ein Modul der Ausbildung versäume?

Beim LSB-Lehrgang ist eine Anwesenheit von 90% bei den Präsenzmodulen obligatorisch. Generell besteht jedoch die Möglichkeit verpasste Module beim nächsten Durchgang nachzuholen.

Welche zusätzlichen Anforderungen zur LSB-Ausbildung muss ich erfüllen?

Neben der Ausbildung zum*zur Lebens- und Sozialberater*in musst du noch 30 EH Einzelselbsterfahrung absolvieren. Wo du diese absolvierst steht dir frei - gerne vermitteln wir dir jedoch erfahrene Coaches, die dich begleiten.

Sind Anrechnungen bereits besuchter Ausbildungen möglich?

Ob und in welchem Umfang bereits absolvierte Ausbildungen angerechnet werden obliegt der Wirtschaftskammer im Rahmen der Beantragung des Gewerbescheins. Uns als Institut ist es untersagt Anrechnungen vorzunehmen.

Scroll to Top